Die Becken entstehen neu

+
Derzeit große Baustelle: Das Schwimmbad in Harleshausen wird in einen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich mit Platschbecken geteilt.

Kassel. Seit April sind die Bauarbeiten auf dem Gelände in Gang, die mit dem Abriss der vorhandenen Gebäude begann. Das Hauptgebäude mit Kasse, Personalräumen, Sanitäranlagen und Umkleidekabinen entsteht im unteren Bereich des Geländes ganz neu, parallel zum Weg hoch zum Daspel.

So wird ein barrierefreier Zugang zu allen wichtigen Bereichen des Bades möglich. In das alte Schwimmbecken wird eine Edelstahlwanne der Größe 39 mal 16,6 Meter eingesetzt, die in einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich unterteilt wird. Es wird insgesamt sechs Schwimmerbahnen geben, vier davon mit einer Länge von 25 Metern sowie zwei durchgehende, 39 Meter lange Bahnen. In den frei bleibenden Bereich des alten 50-Meter-Beckens wird das Technikgebäude eingesetzt, auf dessen Dach ein Sonnendeck entstehen soll.

Download

PDF der Sonderseite Harleshausen & Kirchditmold

Kleinkinder können sich im neu platzierten Planschbecken (65 Quadratmeter) und in der Matschkuhle am gewohnten Ort vergnügen. Auch ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen sich nicht langweilen: Das Beachvolleyballfeld bleibt erhalten, ins Nichtschwimmerbecken wird eine etwa sieben Meter lange und drei Meter breite Edelstahlrutsche führen. Diese finanziert der Förderverein.

Auf dem Gelände der bisherigen Personalräume und Umkleidekabinen sollen eine Sonnenterrasse und zu einem späteren Zeitpunkt ein fester Kiosk entstehen. Für den Bau des Kiosks fehlt laut Information des Fördervereines momentan noch das Geld. Aber damit die Badegäste in der Zwischenzeit nicht auf Pommes, „Schnucke“ und Getränke verzichten müssen, wird der Förderverein dort einen Verkaufscontainer aufstellen und betreiben. (pcj)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.