Polizei sucht Zeugen

Begrapscht mitten in Kassel: 21-Jährige wehrt sich - Täter flieht

+
Eine 21-Jährige wurde mitten in Kassel von einem Unbekannten sexuell angegriffen: Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Eine 21-jährige Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist am Montagabend von einem unbekannten Täter in Kassel begrapscht worden. Sie konnte sich gegen den Mann wehren und flüchten.

Gegen 21.30 Uhr sei die junge Frau in der Mittelgasse, zwischen Martinskirche und Entenanger, zu Fuß zu ihrem Auto unterwegs gewesen, als plötzlich aus einem der Innenhöfe ein Mann herauskam. 

Der Unbekannte habe versucht, sie in den Innenhof zu ziehen und sie dabei am Oberkörper begrapscht, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Aufgrund ihrer Gegenwehr habe der Mann sie dann wieder losgelassen.

Frau konnte sich zu ihrem Wagen flüchten

Sie sei daraufhin zu ihrem Auto geflüchtet und noch unter dem Eindruck des Erlebten stehend zunächst weggefahren. Später am Abend erstattete sie Anzeige. Wohin der Täter flüchtete, ist derzeit nicht bekannt.

So beschreibt das Opfer den Täter:

Der Täter soll etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und kräftig sein, einen dunklen Bart und arabisches Äußeres haben. Er trug einen dunklen Pullover mit heller Aufschrift. 

Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0561/9100.

Erst kürzlich hatte eine ebenfalls aus dem Schwalm-Eder-Kreis stammende Frau bei der Homberger Polizei eine Vergewaltigung im Kasseler Naherholungsgebiet Dönche angezeigt. Auch hier sucht die Polizei Kassel weiter nach einem muskulösem Mann mit Glatze und bittet um Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.