Beim ersten Hessentag in Alsfeld dabei

Zweite Reihe, links außen: Beim ersten Hessentag 1961 in Alsfeld ging der damalige Polizeischüler Egon Sehling aus Kassel beim Festzug mit. Kurz vor dem Start des Landesfestes in Kassel hat er sich daran erinnert. Fotos: privat / nh

Kassel. „Die Leute waren begeistert, das hatte es doch noch nie gegeben“, sagt Egon Sehling (71). Als 19-jähriger Polizeischüler hat er 1961 den ersten Hessentag in Alsfeld mitgemacht. Er ist beim Festzug mitgelaufen und hat später bei Vorführungen auf dem Sportplatz teilgenommen.

Wochenlang habe man damals für den Hessentag geübt. Niemand aus der 50-köpfigen Gruppe sollte aus der Reihe tanzen. Der junge Mann in der zweiten Reihe ganz links außen auf dem Foto, das ist der Kasseler Polizeischüler, der in Wehlheiden aufgewachsen ist. Gut durchtrainiert seien sie damals gewesen und trotzdem hätten ihm und den anderen nach dem langen Festzug die Knochen wehgetan. Damals in Alsfeld gab es noch keine großen Konzerte mit Popstars. „Wir haben Übungen mit zwei Meter langen, dünnen Baumstämmen gemacht, die Zuschauer haben gejubelt“, erinnert sich Egon Sehling.

Im Käfer auf Streife

Bei der Bereitschaftspolizei an der Friedrich-Ebert-Straße (heute Samuel-Beckett-Anlage) hat er sich damals für die Ausbildung angemeldet. In Wiesbaden-Dotzheim besuchte er die Polizeischule. Später ging es zurück nach Kassel. An die Streifenfahrten mit dem VW Käfer erinnert er sich noch und an das Revier an der Lilienthalstraße. Oft seien sie zu Kneipen- und Kirmesschlägereien gerufen worden, sagt er. Damals hätten die Leute noch Respekt vor der Polizei gehabt, die jüngeren Kollegen heute beneide er nicht. Lange blieb Egon Sehling nicht bei der Polizei. Er arbeitete später als Messe-Koordinator.

Auf den nach 1964 zweiten Hessentag in Kassel freut er sich und hat dafür einen Wunsch: „Damals in Alsfeld war das Wetter super, das wäre für Kassel natürlich auch schön.“

Von Thomas Siemon

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.