Regisseur zeigte erste Szenen

Bekloppt wie Mehmet Göker - neuer Film von Klaus Stern

+
Szene aus dem neuen Film von Klaus Stern: Bodybuilder Mehmet Göker zeigt sich bei der Arbeit in der Türkei.

Kassel. Wer geglaubt hat, der umstrittene Unternehmer Mehmet Göker sei fast vier Jahre nach der Insolvenz seiner Versicherungsfirma MEG nicht mehr der Alte, wurde am Mittwoch im Bali-Kino eines Besseren belehrt.

Dort zeigte der Regisseur Klaus Stern unter dem Titel „Der nordhessische Größenwahnsinn und seine Protagonisten“ eine Auswahl seiner vielfach ausgezeichneten Filme – und er gab einen Einblick in seinen nächsten Streifen, der wiederum von Göker handelt.

HNA-Lexikon

Das Leben von Mehmet E. Göker

MEG24

Im Juni hatte Stern den 34-Jährigen in der Kreisstadt Kusadasi an der türkischen Ägäisküste besucht. Dort hat der Deutschtürke eine neue Firma gegründet, die auf den Namen seiner Mutter läuft. Das Geschäft dreht sich um Videomails. In dem fünfminütigen Rohmaterial, das Stern den 200 Besuchern der Kino-Reihe „Filme aus und über Kassel“ exklusiv vorab zeigte, sieht man Göker, wie er auf seine neuen Vertriebsmitarbeiter einredet.

Klaus Stern

Er spricht von einer „Lizenz zum Gelddrucken“, davon, dass vieles möglich sei, wenn man ein gutes Team habe, und an einen Mitarbeiter gerichtet, „dass man das über dein Team nicht sagen kann“. Als es um die Verkaufsbilanzen geht, fragt er einen anderen: „Sascha, geht es noch schlechter?“

Und schließlich philosophiert er über menschliche Schwächen. Wenn die Euphorie vorbei sei, würden Menschen meist aufgeben: „So Bekloppte wie mich, die das seit 14 Jahren machen, gibt es nicht viele.“

Auch Sterns zweiter Göker-Film nach dem Publikumserfolg „Versicherungsvertreter“ dürfte also spannend werden. Der 45-Minuten-Streifen soll 2014 im WDR gezeigt werden. Vorab wird er im Bali-Kino laufen. Dort und im Gloria war 2011 auch „Versicherungsvertreter“ zu sehen. Schon nach dem Premierenaband rief Göker damals bei dem Regisseur an und fragte: „Herr Stern, machen wir über eine Million Umsatz?“

Von Matthias Lohr

Trailer zu "Versicherungsvertreter"

Göker-Film: Diskussionsrunde mit Klaus Stern

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.