Verkehrskontrolle

Berauscht und mit falscher Plakette unterwegs

Bettenhausen – Die Polizei hat am Montagabend auf der Dresdener Straße in Bettenhausen mehrere Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Den Beamten gingen ein berauschter Fahrer, der keinen Führerschein hatte, und ein 31-Jähriger, gegen den ein Haftbefehl vorlag, ins Netz, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Insgesamt überprüften die Polizeibeamten 17 Fahrzeuge und 26 Personen.

Um 22.50 Uhr stoppten die Polizisten einen Audi, den ein 38-Jähriger aus Homberg/Efze lenkte. Die Kontrolle des Mannes ergab, dass er gar keinen Führerschein hat. Da die Beamten Alkoholgeruch feststellten, machten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser hatte lediglich 0,1 Promille zum Ergebnis. Allerdings ergab ein weiterer Test, dass der 38-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Um 23 Uhr wurde ein BMW angehalten. Bei der Überprüfung der im Fahrzeug sitzenden Personen stellte sich heraus, dass gegen den Beifahrer ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Der Mann habe eine vom Gericht verhängte Geldstrafe wegen „Schwarzfahrens“ nicht bezahlt hatte. Nachdem er die erforderliche Zahlung von 400 Euro geleistet hatte, entließen die Polizisten den 31-Jährigen wieder.

Gegen kurz nach Mitternacht fiel den Polizisten an einem angehaltenen Ford eine grüne Feinstaubplakette auf. Da für das Fahrzeug nur eine gelbe Plakette zulässig ist, bestehe der Verdacht, dass der 74-jährige Fahrer aus Kassel die für ein anderes Auto ausgegeben Plakette an dem Ford befestigt hatte, so die Polizeisprecherin. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung verantworten.  use

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.