Gegen Leitplanke gefahren

Berauschter Fahrer flüchtet nach Unfall zwischen Kassel und Fuldatal

Symbolbild mit Blaulicht der Polizei und einem Polizeibeamten.
+
Ein 22-jähriger Mann wird verdächtigt, mit einem Opel in eine Leitplanke gekracht zu sein.

Weil er vermutlich zu schnell unterwegs war, kam am Sonntagabend gegen 18.35 Uhr ein Autofahrer zwischen dem Kasseler Stadtteil Wolfsanger und Fuldatal mit seinem Pkw von der Landstraße ab und krachte in die Leitplanke.

Kassel/Fuldatal - Anschließend riss der Fahrer das hintere Kennzeichen an dem Opel ab, warf es in den Straßengraben und flüchtete von der Unfallstelle, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Aufgrund verschiedener Zeugenhinweise konnte die Polizei nur wenige Minuten später den mutmaßlichen Fahrer, einen erheblich unter Drogeneinfluss stehenden 22-Jährigen, in der Fuldatalstraße in Kassel festnehmen, wo er mit dem nicht mehr fahrbereiten Opel liegen geblieben war.

Nachdem ein Arzt bei ihm eine Blutprobe entnommen hatte, wurde der Mann aus Saarbrücken zur Behandlung in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen.

An der Unfallstelle habe der Pkw neben mehreren Fahrzeugteilen auch Betriebsstoffe verloren, die von der Feuerwehr beseitigt werden mussten. Die Ermittlungen, ob der Pkw möglicherweise zuvor gestohlen wurde, dauern noch an. Diesbezüglich leiteten die Polizisten gegen den 22-Jährigen neben den Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht auch ein Verfahren wegen des Verdachts des Pkw-Diebstahls ein. Zudem stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige keinen Führerschein besitzt, weshalb er sich nun zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.