Polizei und MHK wollen Schäden und Müll vermeiden

Silvester: Diese Regeln gelten im Bergpark

+
Schloss als Silvesterkulisse: Die Feiernden müssen sich im Bergpark aber an einige Spielregeln halten.

Kassel. Die Silvesternacht können die Kasseler auch dieses Jahr im Bergpark Wilhelmshöhe erleben. Allerdings müssen sie sich an einige Spielregeln halten, die Polizei und Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) aufgestellt haben.

Nachdem es vor einigen Jahren zu massiven Schäden an historischen Gebäuden gekommen war, ist beispielsweise das Zünden von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe des Schlosses verboten.

Lesen Sie auch:

Silvester: Böllern in Ortskernen verboten - Bis zu 50.000 Euro Strafe

In den vergangenen drei Jahren seien die Menschen der Bitte nach umsichtigem und verantwortungsvollem Feiern nachgekommen, sagt Judith Reitter, Sprecherin der MHK. Dazu habe auch die Polizeipräsenz am Schloss und am Herkules beigetragen. Auch in diesem Jahr setzen MHK und Polizei auf das bewährte Konzept. Besucher sind also erneut dazu angehalten, ihre leeren Flaschen und Böller-Reste selbst wieder mitzunehmen oder in Mülleimern zu entsorgen und auf Raketen und Co. direkt am Schloss zu verzichten.

Der Verkehr am Herkules wird wie in den vergangenen Jahren geregelt, um eine sichere An- und Abfahrt für die Besucher zu gewährleisten, sagt Polizeihauptkommissar Hermann Gerhold vom Revier Südwest. Sobald die Parkplätze gefüllt sind, wird das Parken an der zum Herkules führenden Ehlener Straße einseitig erlaubt (in Fahrtrichtung zum Herkules). Wenn auch dort kein Platz mehr ist, wird die Kreisstraße 6 am Ehlener Kreuz für Fahrzeuge gesperrt, um die Rettungswege frei zu halten.

Parkplatzprobleme vermeiden können die Besucher am besten, wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Bergpark fahren. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.