Berufswunsch Tätowierer? Jetzt Ausbildung in Kassel möglich

Fundiert, kompetent, seriös: Die Hippokratesschule Kassel und das Tätowierstudio Anne und Clemens Schweitzer bieten ab 2018 Hessens erste Tätowierausbildung an.

von links nach rechts: Anne Schweitzer, Constanze Schulz und Clemens Schweitzer

Coole Ink-Styles auf der Haut sind in allen Gesellschaftsschichten angesagt und beliebt als Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen. Professionelle Tätowierer sind längst angesehene Künstler, die nicht nur an ihre Motive, sondern auch an die hygienischen und medizinischen Voraussetzungen ihres Handwerks höchste Ansprüche stellen.

Wer in der angesagten Körperkunst eine vielversprechende berufliche Perspektive sieht, hat in Kassel die Möglichkeit, eine fundierte, seriöse und kompetente Ausbildung zum Tätowierer zu absolvieren: Die Hippokratesschule in Kassel bietet in Kooperation mit dem Tätowierstudio Anne und Clemens Schweitzer ab dem 6. Januar 2018 Hessens erste Tätowiererausbildung an.

Der Tätowierkünstler Clemens Schweitzer eröffnete 1983 sein Studio in Kassel und führt heute, gemeinsam mit seiner Tochter Anne Schweitzer, das erste Tätowier-Studio Nordhessens mit seiner über 30-jährigen Hautkunst-Tradition. Die Hippokratesschule ist seit 1994 in der Aus- und Weiterbildung tätig und erhielt im Jahr 2000 die Anerkennung als staatliche Ergänzungsschule für Kosmetik sowie im Jahr 2002 die Anerkennung als staatlich anerkannte Schule für Podologie. Sowohl die Ausstattung der Schulräume als auch die Qualifikation der Dozenten unterliegen somit der Aufsicht des Hessischen Kultusministeriums und des Regierungspräsidiums.

In der Ausbildung zum Tätowierer werden in fünf Ausbildungs-Modulen Theorie und Praxis des Tätowierens vermittelt. Die Ausbildung findet vorwiegend am Wochenende statt, Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Schüler werden unter Anleitung durch berufserfahrene Dozenten ihr erstes Modell selbständig tätowieren können und erwerben das in der Branche nötige Fachwissen – von der Dermatologie über Kommunikation und 1. Hilfe bis zu Hygienekenntnissen und Existenzgründungs-Informationen. Im abschließenden Praxismodul erfolgt im Einzeltraining unter professioneller Anleitung die Schulung in realer Arbeitsumgebung im Tätowier-Studio. Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Module erhalten die Absolventen ein aussagekräftiges Zertifikat, welches sie qualifiziert, die Technik des Tätowierens an Kunden anzuwenden.

Weitere Informationen gibt es bei den kostenlosen Informationsveranstaltungen am 2. September und 9. Dezember 2017 und im Internet: 
www.hippokratesschule.de
www.clemens-schweitzer.de

Download Info

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.