Lkw beschädigte Oberleitung: Fahrer vergaß, Greifarm einzufahren

Bettenhausen. Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einer Oberleitung in Bettenhausen entstand am Donnerstagnachmittag um 15.40 Uhr ein Schaden von über 50.000 Euro.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatte ein 56-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem Spezial-Lkw zur Aufnahme und Transport von Containern eine Baustelle an der Leipziger Straße aufgesucht und dort einen Container aufgeladen. Nachdem er den Container auf der Ladefläche abgeladen hatte, vergaß der 56-Jährige offenbar, den Greif- oder Schiebearm einzufahren, mit dem der Container wie bei einem Kran von der Straße aufgenommen und auf die Ladefläche gesetzt wird.

Mit dem noch ausgefahrenen Schiebearm fuhr der 56-Jährige dann auf der Leipziger Straße entlang. Dabei beschädigte er die Oberleitung der Straßenbahn auf einer Länge von ungefähr 20 Metern. Ein auf dem Seitenstreifen geparktes Auto einer 36-jährigen Korbacherin war durch ein herunter gefallenes Stromkabel am Lack beschädigt worden. Die Leipziger Straße musste aufgrund der Oberleitungsarbeiten, zweimal kurzzeitig gesperrt werden. (use)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.