Info-Börse an der Ahnatal-Schule: Viele Schüler wissen noch nicht, wo die Job-Reise hingehen soll

Bessere Orientierung an der Werkbank

Probearbeiten: Jan Andreas (von links), Julian Leisinger, Rene Persch, Yannik Finis und Manuel Böhmelt werden von Niclas Jörges, Heizungsbauer der Firma Loth, angeleitet. Fotos:  Dilling

Vellmar. Jan Andreas und einige seiner Klassenkameraden aus der 8a schneiden Kupferrohre, die Niclas Jörges und Christian Foese von der Sanitär- und Heizungsfirma Loth samt einiger Maschinen, die man in ihrem Handwerk benötigt, zur Info-Börse Beruf am Wochenende in die Vellmarer Ahnatal-Schule mitgebracht haben.

Wer an der Werkbank schon mal geschnuppert hat, kann sich schließlich besser orientieren. Das tut auch not. Vor allem Hauptschüler wüssten häufig nicht, wo die Job-Reise nach der Schule weitergehen soll, die meisten würden erst einmal mit der Berufsfachschule weitermachen, sagt Lehrer Axel Lietz, der die Börse mit den professionellen Berufseinstiegsbegleitern Dirk Dittmar und Dorothee Klare organisiert hat. „Wir haben eine gute Mischung hinbekommen“, sagt Dittmar. Neben der Agentur für Arbeit und der Herwig-Blankertz-Schule sind Firmen aus vielen Branchen vertreten.

Auch Jan Andreas sucht noch nach Orientierung. Heizungsbauer sei weniger sein Ding, lieber wolle er etwas mit Computern machen, sagt der Jugendliche. Dabei sind die Chancen für eine Ausbildung im Heizungsbau gut, sagt Firmenchef Uwe Loth. Er werde im nächsten Herbst vielleicht wieder zwei Lehrlinge einstellen. Ein paar mehr Bewerbungen von Jugendlichen wünsche er sich schon, sagte Loth. „Es ist schwierig, gute Leute zu bekommen“, erklärt Jutta Heinrich von der Vellmarer Firma Siegfried Heinrich. Viele Schüler wüssten nicht, was sie im Beruf des Fliesenlegers erwartet. Daher dürfen die Jungen und Mädchen bei der Börse Beruf das Fliesenlegen ausprobieren. Auch Heinrich sucht für nächstes Jahr Azubis.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.