Hohe Zustimmung zu Schäfer-Gümbel – Bestes Stellvertreter-Ergebnis für Manfred Schaub

SPD bestätigt Landesvorstand in Kassel

Kassel. Der Landesparteitag der hessischen SPD hat den Landesvorstand am Samstag in Kassel im Amt bestätigt. SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel, der bereits am Mittag mit 94,6 Prozent zum Ministerpräsidentenkandidaten für die nächste Landtagswahl gewählt worden war, erhielt 96, 8 Prozent der Stimmen.

Bei den Wahlen zu seinen Stellvertretern waren 296 von 308 Stimmen gültig. Der nordhessische Bezirksvorsitzende Manfred Schaub schnitt mit 268 Stimmen erneut am besten ab. Gisela Stang (Hofheim) erhielt 258 Stimmen, der südhessische Bezirkschef Gernot Grumbach 186 Stimmen. Wiedergewählt wurde auch Generalsekretär Michael Roth (Heringen), dem 231 Delegierte ihre Stimme gaben. 42 stimmten mit nein, 20 enthielten sich der Stimme.

Schäfer-Gümbel zeigte sich anschließend „erleichtert, glücklich und froh über die tollen Ergebnisse.“ Sie seien besser als er erwartet habe, denn dem ein oder anderen habe er in den vergangenen beiden Jahren auch mal „auf den Füßen gestanden.“ Nach der Aufbauphase folge nun die zweite Halbzeit bis zur Wahl, „wir wollen den Erfolg.“ Die SPD sei nicht nur angriffswillig, sondern auch angriffsfähig.

Der Spitzenkandidat machte keinen Hehl daraus, dass er trotz Kritik an den Grünen in seiner Rede am Vormittag klar eine rot-grüne Perspektive für Hessen sehe. Anders als in Berlin, wo die beiden Partner wegen eines Stückes Autobahn nicht zueinander fanden, seien die hessischen Grünen schon weiter in Fragen der Infrastruktur. Angesprochen auf das Streitthema Flughafen Kassel-Calden sagte Schäfer-Gümbel, dies werde künftige Koalitionsverhandlungen nicht belasten: „Die Entscheidungen sind gefallen, der Flughafen wird gebaut.“ (wet)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.