Autohaus Hessenkassel mit neu formiertem, erfahrenem Team und optimalem Kundenservice

Bestens aufgestellt für die automobile Zukunft

Das Verkaufsteam des Autohauses Hessenkassel um Alex Michels (von links), Sven Wissemann und Verkaufsleiter Jörg Ressel posiert an einem weißen Skoda Octavia.
+
Erfahrenes Team: Alex Michels (von links), Sven Wissemann und Verkaufsleiter Jörg Ressel beraten Skoda-Kunden kompetent und umfassend.

Das Glinicke Autohaus Hessenkassel hat sich optimal aufgestellt und ist bestens für die automobile Zukunft gerüstet. Das zum Teil neu formierte, kompetente Mitarbeiterteam bietet einige Highlights und rundum einen, nochmals optimierten, auf alle Kunden zugeschnittenen Service – ob es nun um den Kauf eines Neuwagens mit Verbrenner- oder Elektromotor, den Erwerb eines „jungen Gebrauchten“ oder Reparatur und Wartung geht.

Auch während der Einschränkungen, die der Corona-Lockdown erzwingt, steht das Verkaufs- und Werkstattteam, dank eines sicheren Hygienekonzepts, allen Kunden mit allen Serviceleistungen uneingeschränkt zur Verfügung. Anrufen, E-Mail senden und einen Termin vereinbaren, genügt. Das Wunschauto wird auf Wunsch sogar bis vor die Haustür des Kunden gebracht.

„Unsere Kunden suchen Antworten auf Fragen“ und wir haben den Ehrgeiz, sie mit unserer Kompetenz voll zufriedenzustellen“, sagt Reiner Seidl, neuer Geschäftsführer des Autohauses Hessenkassel und seit diesem Jahr auch vom Volkswagen Zentrum Kassel. Seine Mission ist eine optimale Vernetzung zwischen den beiden Standorten.

Der 57-Jährige verantwortete in seiner beruflichen Laufbahn viele verschiedene Aufgaben im Automobilvertrieb. Vom Controller, über den Finanzleiter, bis hin zum Geschäftsführer. Er ist Familienvater und passionierter Langstreckenläufer.

Neben ihm gehören Mario Beckmann als Pkw-Verkaufsleiter der Marke Volkswagen für beide Standorte und Sabrina Hofmeister als Serviceleiterin zur neuen Führungsmannschaft des Autohauses Hessenkassel. „Angesichts der Komplexität heutiger Autos ist es wichtig, dass das Fahrzeug vom Kunden erlebt und verstanden wird“, erklärt Seidl.

Unsere Angebote

Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de
Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de
Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de
Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de
Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de
Angebote Stark Vor Ort KLK
Angebote Stark Vor Ort KLK © hna.de

Das gilt im Glinicke-Autohaus Hessenkassel auch während des Lockdowns: Das Team bietet „kontaktlose Probefahrten“ an. Das Fahrzeug wird an einem vereinbarten Ort mit Schlüssel für den Kunden bereitgestellt und danach vom Kunden dort wieder abgestellt.

Nach jeder Fahrt wird es gründlich desinfiziert. Beim Neuwagenkauf gibt es zwei Auslieferungstermine. Im ersten werden die Grundfunktionen erklärt, im zweiten folgt eine gründliche Einweisung. Und über das Internet können sich die Kunden in der Glinicke-Mediathek zusätzliche Tipps holen. „Es gibt danach eine hohe Nachfrage“, berichtet Seidl.

Apropos Nachfrage. Auch für die elektrische Zukunft des automobilen Fahrens ist das Autohaus optimal gerüstet. Fahrer von Elektromobilen, können ihr Fahrzeug an mehr als 20 Ladepunkten mit Strom „auftanken“, gleich ob sie Glinicke-Kunden sind oder nicht. Auch die Marke Skoda unter dem Dach des Glinicke-Autohauses läutet die Elektromobilität ein. Mit dem Skoda Enyaq rollt im April oder Mai das erste vollelektrische und voll Bafa förderfähige Modell von Skoda in den Showroom, verrät Marken-Verkaufsleiter Jörg Ressel. Ihm stehen mit Alex Michels und Sven Wissemann zwei erfahrene Kaufberater zur Seite, die sich auch mit den Feinheiten der Elektromobilität bestens auskennen.

Daneben hat das Glinicke Autohaus Hessenkassel weitere Highlights vorbereitet: Wenn es Corona bedingt wieder möglich ist, können sich die Kunden im luxuriös gestalteten, neuen Showroom der Seat-Premium-Marke Cupra umschauen, die ab dem Herbst mit ihrem ersten vollelektrischen Modell el-Born aufwartet.

Und die Fans von „jungen Gebrauchten“ der Marke Volkswagen können sich auf noch mehr Auswahl freuen: Das Glinicke-Autohaus Hessenkassel hat den Händlereinkauf dieser sechs bis neun Monate alten Fahrzeuge zentralisiert. „Damit können wir die Auswahl an Fahrzeugen für unsere Kunden optimieren und großzügig erweitern“, erklärt Reiner Seidl.  pdi Kontakt: Glinicke-Autohaus Hessenkassel, Leipziger Str. 156, 34123 Kassel, T 05 61 / 5 00 60, glinicke.de/autohaus/kassel/volkswagen-hessenkassel.de

Neuer Geschäftsführer: Reiner Seidl leitet fortan die Geschicke des Glinicke Autohauses Hessenkassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.