Bester Wert seit 30 Jahren: Arbeitslosigkeit in Kassel bei 9,6 Prozent

Kassel. Nachdem die Arbeitslosenquote in der Stadt Kassel vor einem Monat erstmals seit 30 Jahren auf einen einstelligen Wert gesunken war, hat sich die Quote im Oktober nochmals verbessert: Mit 9,6 Prozent liegt Kassel jetzt deutlich unter der Zehn-Prozent-Marke.

Lesen Sie auch

Kassel: Immer schwieriger, Fachkräfte für freie Stellen zu finden

Im Jahr 2005 hatte die Stadt zeitweise noch Arbeitslosenquoten von über 20 Prozent. Mehr als halbiert hat sich seitdem auch die Arbeitslosigkeit im gesamten Agenturbezirk. Hier sind derzeit 18 956 Menschen arbeitslos gemeldet, die Quote liegt damit bei 6,2 Prozent (Vorjahr: 6,5). Der Landkreis Kassel kann mit 4,5 Prozent erneut eine deutlich bessere Quote als die Stadt vorweisen.

Vor allem bei den unter 25-Jährigen sei die Arbeitslosigkeit stark zurückgegangen, berichtet Detlef Hesse, Chef der Arbeitsagentur Kassel. Die Zahl sank in dieser Gruppe im Oktober um 573 auf 1910 Arbeitslose im Agenturbezirk Kassel (- 23 Prozent). Darunter seien junge Menschen, die nach Schul- oder Ausbildungsabschluss im Sommer jetzt eine Stelle gefunden, ein Studium, eine Berufsausbildung oder den Besuch einer weiterführenden Schule aufgenommen hätten.

Der monatelange Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt wird sich in den Wintermonaten umkehren, vermutet Hesse. In Nordhessen arbeiteten viele Menschen in Außenberufen, sodass die Arbeitslosigkeit saisonbedingt steigen werde. Im Hinblick auf die Stadt Kassel sei damit zu rechnen, dass dann wieder Werte von über zehn Prozent eintreten.

Dass die einstellige Quote in Kassel nicht einmalig geblieben, sondern noch mal deutlich gesunken sei, sei vor allem von psychologischer Bedeutung, sagt Hesse: „So entsteht bei den Menschen, die noch arbeitslos sind, nicht der Eindruck: Wir sind der gescheiterte Rest.“ Dennoch werde es zunehmend schwieriger, den Bedarf des Arbeitsmarkts aus den zur Verfügung stehenden Kräften zu decken.

Von Katja Rudolph

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.