Polizei sucht Täter mit osteuropäischem Akzent

Nach Inserat im Internet: Betrüger stiehlt Auto bei Probefahrt

Kassel. Opfer eines dreisten Betrügers ist ein 38-jähriger aus Kassel, geworden, der sein Auto im Internet zum Verkauf angeboten hatte. Von einer vereinbarten Probefahrt kehrte der angebliche Käufer nicht mehr zurück.

Nach Angaben von Polizeihauptkommissar Franz Skubski hatte der Kasseler seinen sechs Jahre alten VW Passat auf der Internet-Plattform „Mobile.de“ eingestellt.

Am Samstagmorgen meldete sich gegen 9 Uhr ein Interessent am Telefon, mit dem er einen Besichtigungstermin vereinbarte. Der zwischen 40 und 45 Jahre alte Mann erschien dann gegen 13 Uhr, um das Fahrzeug zu begutachten und Probe zu fahren. Doch von dieser Probefahrt kam der Betrüger nicht mehr zurück.

Außer dem Verlust des Fahrzeug im Wert von 15.000 Euro fehlen dem 38-jährigen laut Polizei nun auch diverse persönliche Ausweispapiere und EC-Karten, die sich im Auto befanden.

Der Betrüger war zu dem Besichtigungstermin mit einem schwarz-gelben Motorrad der Marke BMW Typ RS 1100 vorgefahren. Wie sich später herausstellte, war dieses Motorrad 2012 in Bayern gestohlen worden und mit einem Kennzeichen versehen, das sich normalerweise an einer baugleichen Maschine befindet.

Täterbeschreibung: 40 bis 45 Jahre alt, 1, 70 Meter groß groß, fast komplette Glatze, rotes Gesicht und rote Hände, osteuropäischer Akzent. Er trug schwarze Motorradbekleidung. (abe)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.