Sammeln für Taubstumme - Betrügerin biss Detektiv in die Brust

Kassel. Ein Betrügerpärchen aus Coppenbrügge (Niedersachsen) wurde am Donnerstagmittag von der Polizei auf dem Königsplatz festgenommen. Laut Polizeisprecherin Sabine Knöll sammelte es mit einem gefälschten Dokument unrechtmäßig Spenden für Taubstumme und körperlich behinderte Personen.

Einem Kaufhausdetektiv, dem die Masche der Trickbetrüger durch einen Zeitungsartikel bekannt war, fiel das Pärchen am Königsplatz vor einem Bekleidungsgeschäft auf. Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau.

Beide trugen eine Kladde, auf die eine gefälschte Sammelliste geklemmt war. Der Detektiv alarmierte die Polizei und hielt die Betrüger bis zum Eintreffen der Streifenwagenbesatzung fest. Die 19-Jährige habe den Sicherheitsmitarbeiter angegriffen und in die Brust gebissen.

Das half aber nichts: Beide wurden festgenommen. Gegen das Paar wurden Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Betrugs vorgelegt. Die 19-Jährige wird sich zudem noch wegen Körperverletzung verantworten müssen. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.