Harleshausen

Betrunkene Diebin schlägt Kassiererin die Faust ins Gesicht

Kassel. Eine betrunkene Ladendiebin hat die Flucht ergriffen, nachdem sie am Donnerstag gegen 18.25 Uhr an der Kasse des Discounters Aldi an der Wolfhager Straße in Harleshausen erwischt worden war.

Als eine Verkäuferin die 43-Jährige einholen konnte, wehrte diese sich erheblich und schlug nach der 39-Jährigen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Ein Zeuge eilte der leicht verletzten Verkäuferin zur Hilfe und hielt die renitente Diebin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die 43-Jährige aus Kassel muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung verantworten.

Die 43-Jährige sei beobachtet worden, wie sie mehrere Waren in ihre Jacke sowie eine Tasche gesteckt habe. Als sie von der Kassiererin gebeten wurde, ihre Tasche zu öffnen, holte sie eine Sektflasche heraus, stellte sie an der Kasse ab und rannte anschließend aus dem Geschäft. Die 39-jährige Verkäuferin, die der Diebin gefolgt war und angegriffen wurde, wurde durch einen Faustschlag der 43-Jährigen im Gesicht verletzt.

Bei der Durchsuchung der Festgenommenen hätten die Polizisten mehrere Lebensmittel sowie eine weitere Flasche Sekt gefunden. Auch ihre Alkoholisierung konnte die 43-Jährige nicht verbergen, denn ein Atemalkoholtest ergab, dass sie 2,3 Promille intus hatte.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.