Übergriff in der Kasseler Südstadt

Betrunkene Jugendliche schlagen und treten Busfahrer

ARCHIV - 27.07.2015, Niedersachsen, Osnabrück: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (zu dpa "Zahl der Polizeibeschwerden ging 2018 leicht zurück") Foto: Friso Gentsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
Jugendliche werden gesucht: Gruppe schlug auf Busfahrer ein.

Kassel – Ein 59-jähriger Busfahrer wurde in der Nacht zum vergangenen Freitag (17. Januar) von Jugendlichen in der Südstadt attackiert.

Der Fahrer hielt gegen 0.20 Uhr an der Haltestelle „Heinrich-Heine-Straße/ Universität“. Dort stiegen fünf Jugendliche, drei Männer und zwei Frauen, ein. Weil sie stark alkoholisiert waren, kam es zum Streit mit dem Fahrer.

Daraufhin spuckten die Jugendlichen dem Fahrer zunächst ins Gesicht. Später wurde er auch geschlagen und getreten. Seine Brille wurde beschädigt. Nur eine der Frauen hielt sich bei dem Angriff zurück. Schließlich flüchtete die Gruppe in Richtung Karlsaue.

Die weibliche Täterin war 15 bis 18 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, hatte blonde schulterlange Haare und war hell gekleidet. Die drei männlichen Angreifer sollen ebenfalls 15 bis 18 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Sie hatten alle einen leichten Bartansatz und waren dunkel gekleidet.  bal

Hinweise: 0561/ 9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.