Streit in einem Mehrfamilienhaus

Betrunkene schlugen auf Bewohner ein

Kassel. Zwei Männer (40 und 42) haben am Donnerstagabend in der Nordstadt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses einen Bewohner niedergeschlagen.

Er hatte sich über ihre Lautstärke und ihren Alkoholkonsum beschwert.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatten Bewohner des Hauses an der Quellhofstraße gegen 21 Uhr die Polizei gerufen und von zwei Betrunkenen im Flur berichtet, die nicht in das Haus gehören sollen.

Kurz vor Eintreffen der erste Streife hatte sich ein Hausbewohner bei den beiden Männern beschwert, die ihn daraufhin angriffen und niederschlugen. Dabei sollen sie auch mit einer Holzlatte auf ihn eingeschlagen haben. Das Opfer wurde im Gesicht und am Oberkörper verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Gegenüber den Polizeibeamten hätten sich die sichtlich betrunkenen Männer weiterhin aggressiv verhalten und versucht, aus dem Haus zu flüchten. Zur Feststellung ihrer Identität sollten beide daraufhin festgenommen werden. Dabei wehrte sich der 40-Jährige heftig und trat im Gerangel mehrfach in Richtung des Kopfes eines Beamten, ohne ihn jedoch wirkungsvoll zu treffen. Der Beamte blieb unverletzt.

Die Männer wurden zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht. Dort wurde ihnen von einem Arzt eine Blutprobe entnommen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.