Frau uriniert auf Straße, Mann verliert Kleidung

Betrunkene sorgen für Polizeieinsätze in Kassel

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht vor einer Wache in Göttingen
+
Wegen einer betrunkenen Frau und einem betrunkenen Mann hatte die Polizei am Mittwochabend zwei Einsätze.

Im Alkohol liegt kein Segen: Für eine 51-jährige Frau und einen 52 Jahre alten Mann, die beide betrunken waren, endete der Mittwochabend in den Gewahrsamszellen des Polizeipräsidiums. Unabhängig voneinander.

Kassel - Während die Frau Passanten in der Friedrich-Ebert-Straße anpöbelte und auf den Gehweg urinierte, saß der teilweise entkleidete und verwirrte 52-jährige Mann in der Schillerstraße auf dem Gehweg und konnte seinen Weg nicht mehr fortsetzen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatten mehrere Passanten gegen 21.15 Uhr die Polizei wegen der pöbelnden Frau in die Friedrich-Ebert-Straße, nahe der Bismarckstraße, gerufen. Die offensichtlich alkoholisierte Frau habe im Außenbereich sitzende Gäste der Lokale belästigt und Flaschen gegen Autos geworfen.

Auch als die Polizisten kamen, habe die Frau weiter geschrien und ei einem Platzverweis nicht nachgekommen. Aus diesen Gründen brachten die Polizeibeamten die stark betrunkene Frau schließlich zur Übernachtung in den Gewahrsam.

Nur eine halbe Stunde später kam es zum Einsatz in der Schillerstraße. Besorgte Anrufer hatten mitgeteilt, dass der offensichtlich völlig desorientierte Mann ohne Hose und Schuhe auf dem Bürgersteig sitzt. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der erheblich alkoholisierte 52-Jährige nicht mehr aufstehen oder laufen konnte. Seine Hose und Schuhe, derer er sich an unbekannter Stelle entledigt hatte, blieben unauffindbar. Auch ihn brachten die Beamten zur Ausnüchterung seines Rausches in die Gewahrsamszelle.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.