Bahnhof Wilhelmshöhe: Betrunkene würgten und schlugen sich

Kassel. Zwei 30 und 59 Jahre alte Männer aus Kassel, die beide zu viel getrunken hatten, sind am Freitag am Bahnhof Wilhelmshöhe aneinander geraten. Beide behaupteten später, der jeweils andere habe sie grundlos attackiert.

Jetzt hofft die Bundespolizei zur Klärung des Tathergangs auf Hinweise von Zeugen.

Gegen 19.30 Uhr hatte sich der 59-Jährige bei der Bundespolizei gemeldet und gab an, der jüngere Mann habe ihn grundlos geohrfeigt. Die Beamten trafen den Beschuldigten noch im Bahnhof. Dieser sagte hingegen, der 59-Jährige habe ihn ohne ersichtlichen Grund gewürgt. Laut Bundespolizei standen beide Streithähne unter Alkoholeinfluss.

Gegen beide Männer wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt.

Die Bundespolizei Kassel bittet zur Klärung des Falls um Zeugenhinweise: Tel. 0561/81 61 60.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.