30-Jähriger kam mit Wagen von der Wolfhager Straße ab

Betrunkener fährt in Kassel mit Mercedes gegen Mauer

Die Unfallstelle an der Wolfhager Straße: Auch ein Verkehrsschild und eine Werbetafel wurden beschädigt.
+
Die Unfallstelle an der Wolfhager Straße: Auch ein Verkehrsschild und eine Werbetafel wurden beschädigt.

Ein offenbar betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr auf der Wolfhager Straße (Rothenditmold) mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, gegen eine Mauer am Henschel-Museum gekracht und hat diese auf einer Länge von etwa 50 Meter gestreift.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecher Mathias Mänz konnte der Fahrer einige Meter weiter von der von Zeugen alarmierten Streife festgenommen werden. Dort war er mit seinem Mercedes liegen geblieben. Der 30-Jährige aus Kassel muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. Da er sich zudem gegen die Sicherstellung seiner Fahrzeugschlüssel wehrte, wird gegen ihn auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Laut Polizei war der 30-Jährige mit seiner Mercedes E-Klasse auf der Wolfhager Straße stadtauswärts unterwegs. In der Rechtskurve an der Einmündung zur Mombachstraße kam er nach links von der Straße ab, krachte mit seinem Wagen gegenüber der Hausnummer 102 gegen eine Mauer und streifte diese. Dabei fuhr das Auto auch ein Verkehrszeichen um und beschädigte eine Werbetafel. „Auf dem Gehweg hielten sich zu dieser Zeit glücklicherweise keine Personen auf“, so der Polizeisprecher.

Der 30-Jährige blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. An dem Mercedes, der abgeschleppt werden musste, war nach Einschätzung der Beamten ein Totalschaden von 10 000 Euro entstanden. Den Schaden an Mauer und Schildern beziffern sie auf rund 5000 Euro. Ein Atemalkoholtest hatte bei dem 30-Jährigen über 1,5 Promille angezeigt. Er musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.