Bei Renovierungsarbeiten in Bettenhausen verschwanden hochwertige Sammlerstücke

20.000 Euro Schaden: Über 20 Sammleruhren gestohlen

Gestohlen: Aus einer Schatulle wurde über 20 hochwertige Uhren gestohlen. Darunter eine Stowa mit Läutwerk, eine Tourbillon vom Hersteller Calvaneo sowie eine Charmex. Fotos:  Polizei/nh

Bettenhausen. Unbekannte haben über 20 hochwertigen Uhren aus einer Schatulle in einem Wohnhaus in Bettenhausen gestohlen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll bemerkte der Eigentümer der Uhren am Montagabend, dass die Sammlerstücke im Wert von etwa 20.000 Euro verschwunden sind. Der Mann hatte die Uhren zuletzt am Sonntag, 14. Oktober, angesehen.

Da lagen die neun Automatikuhren, drei Taschenuhren, neun Quarzuhren sowie eine Aufzugsuhr noch in der Sammlerschatulle. Aufgrund der unterschiedlichen mechanischen oder automatischen Uhrwerke handelt es sich bei dieser Schatulle um einen so genannten Uhrenbeweger.

In den vergangenen Wochen sei das Wohnhaus am Herwigsmühlenweg renoviert worden. Deshalb sei es auch immer wieder vorgekommen, dass baustellenbedingt die Haustür oder die Terrassentür offen gewesen wären, sagt Knöll. So habe der Täter die Möglichkeit gehabt, unbemerkt in die Wohnräume zu gelangen.

Durch die Veröffentlichung der Bilder von drei der gestohlenen Uhren erhoffen sich die Ermittler des Polizeireviers Ost Hinweise auf die Täter oder dem Verbleib der Sammlerstücke. Weitere Bilder der gestohlenen Uhren können auf der Internetseite des Polizeipräsidiums Nordhessen unter www.polizei.hessen.de/ppnh eingesehen werden. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.