Scheibe zertrümmert, Müllcontainer umgeworfen

18-jähriger Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung in Bettenhausen

Kassel. Ein 18-Jähriger aus Kassel hat in der Nacht zu Sonntag in Bettenhausen gewütet: Er zertrümmerte eine Schaufensterscheibe, hob zahlreiche Gullideckel aus den Schächten, warf Müllcontainer um und zerschmiss Dachziegeln vor zwei Baumärkten.

Dabei entstand nach Angaben der Polizei Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Verschiedene Anwohner hatten sich am frühen Sonntagmorgen bei der Polizei gemeldet und von einem durch die Straßen ziehenden Randalierer berichtet. Gegen 4.30 Uhr nahm eine Streife schließlich den 18-Jährigen aus Kassel im Bereich der Königinghofstraße fest. Er hatte eine regelrechte Spur der Verwüstung im Stadtteil hinterlassen.

Sein Streifzug begann laut Polizei an der Leipziger Straße mit ausgehobenen Kanaldeckeln und der eingeworfenen Fensterscheibe einer Änderungsschneiderei in Höhe der Hausnummer 151. Von dort führte die Spur in die Agathofstraße, wo drei Altpapiercontainer und ein Bauzaun vor der Salzmannfabrik umgestoßen wurden. Über die Sandershäuser Straße, wo er ebenfalls offene Kanalschächte hinterließ, zog er weiter in die Königinhofstraße. Dort ließ er vor zwei Baumärkten seine Zerstörungswut an Dachziegeln aus und stürzte drei Altglascontainer um.

Nach seiner Festnahme musste der junge Mann in Begleitung der Polizei fast alle 29 Gullideckel selbst wieder einsetzen – zwei Kanalabdeckungen mitten auf der Sandershäuser Straße hatten die Beamten sofort selbst eingesetzt, um Unfälle zu verhindern.

Auf dem Revier ergab ein Atemalkoholtest bei dem jugen Mann einen Wert von knapp zwei Promille. Der Kasseler muss sich nun wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.