19-Jähriger ohne Führerschein am Steuer

Betrunkener Autofahrer sorgt für Stromausfall in Bettenhausen

+
Symbolbild

Ein alkoholisierter Autofahrer sorgte am Samstagmorgen für einen kurzzeitigen Stromausfall an der Leipziger Straße, im Bereich der Haltestelle „Forstfeld“.

Der in Kassel wohnende 19-Jährige aus Syrien, der keinen Führerschein besitzt, war mit einem nicht zugelassenen Ford Fiesta gegen 5.30 Uhr in Richtung Kaufungen unterwegs, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

In Höhe der Haltestelle verlor er offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über das Auto, schleuderte ungebremst nach rechts gegen einen Mast und anschließend gegen einen Stromkasten. Dabei wurde der 19-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo ihm für die weiteren Ermittlungen eine Blutprobe entnommen wurde. An dem Fiesta entstand Totalschaden.

Diesen beziffert die Polizei mit 1000 Euro. Der Schaden am Stromkasten wird auf 3000 Euro geschätzt. Während der Reparatur des Kastens durch die Städtischen Werke musste der Strom am frühen Samstagmorgen in diesem Bereich vorübergehend abgestellt werden.

Zudem stellte sich heraus, dass die an dem Ford angebrachten Kennzeichen offenbar im Laufe der Nacht von einem anderen Pkw auf einem Firmenparkplatz im Ölmühlenweg gestohlen worden.

Der 19-Jährige muss sich nun nicht nur wegen des Unfalls im alkoholisierten Zustand und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sondern auch wegen Kennzeichendiebstahls und Urkundenfälschung verantworten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.