Über 6,5 Kilo Heroin sichergestellt

Drogen und Waffen in Kleingartenhütte gefunden

Kassel. Mehrere Kilo Betäubungsmittel, Geld und Waffen hat die Polizei am Montag in einer Gartenhütte sichergestellt. Außerdem nahmen die Beamte fünf Tatverdächtige fest.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren der Festnahme Ermittlungen wegen Urkundenfälschung vorausgegangen. Beamte der Operativen Einheit Kassel durchsuchten mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei und der Verkehrsinspektion am Montag mehrere Objekte, die von dem 56-jährigen Verdächtigen genutzt werden.

Bei dessen Festnahme in der Gartenhütte an den Waldauer Wiesen hätten die Beamten gefälschte Papiere und insgesamt über 6,5 Kilo Heroin, ein halbes Kilo Marihuana, knapp 13.500 Euro, eine Schusswaffe sowie zwei Messer sichergestellt. „Allein die Heroinmenge reicht für etwa 18.000 Konsumeinheiten, die einen durchschnittlichen Marktwert von etwa 180.000 Euro haben“, so Werner.

In einem ebenfalls von dem 56-Jährigen genutzten Gartenhaus auf dem Kleingartengelände wurde auch ein lettisches Pärchen festgenommen. Die beiden 26-Jährigen stehen im dringenden Verdacht, gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen zu haben. In dieser Gartenhütte hätten die Beamten einen gefälschten Führerschein und über 800 verschreibungspflichtige potenzfördernde Tabletten mit einem Marktwert von etwa 14.000 Euro sichergestellt.

Zwei weitere Männer, die sich die Kasseler Wohnung mit dem 56-Jährigen teilen, nahmen die Beamten ebenfalls kurzzeitig fest. Bei ihnen habe man geringfügige Mengen Marihuana entdeckt. Die beiden 41 und 22 Jahre alten Männer kamen anschließend wieder auf freien Fuß.

Der 56-Jährige und das Pärchen werden im Laufe des Dienstags einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen gegen den 56-Jährigen hat das für Drogendelikte zuständige Kommissariat 34, gegen das Pärchen das für Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz zuständige K 23/24 der Kasseler Kripo übernommen.

Drogen und Waffen in Gartenhütte gefunden

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.