1. Startseite
  2. Kassel
  3. Bettenhausen

Einbrecher scheiterten an Tresor in Bettenhausen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Bettenhausen. Einbrecher haben vergeblich versucht, in der Nacht zum Samstag einen Tresor aus Räumen einer Event-Firma in einer Lagerhalle an der Leipziger Straße/Ecke Forstbachweg (Bettenhausen) aufzubrechen und mitzunehmen.

Wie Polizeisprecher Matthias Mänz am Dienstag mitteilte, hatten Mitarbeiter der Event-Firma den Einbruch am Samstag gegen 9.30 Uhr festgestellt und die Polizei alarmiert. Am Freitag gegen 19.30 Uhr soll noch alles in Ordnung gewesen sein.

Die Einbrecher waren offenbar über die hinter dem Grundstück verlaufenden Straßenbahngleise zur der Lagerhalle gelangt. Dort schnitten sie einen Maschendrahtzaun auf und kamen so auf das umzäunte Gelände. An der Rückseite der Halle brachen sie über ein Rolltor in das Gebäude ein. Um vom Lagerraum bis in die Büroräume vorzudringen, legten sich die Täter mit einem Verlängerungskabel Strom von einer Steckdose zu verschiedenen Türen und schnitten diese mit einer mitgebrachten Flex brachial auf. Anschließend durchwühlten sie die Büroräume.

Der Versuch, den Standtresor aufzubrechen und aus seinem Schrank zu ziehen, scheiterte jedoch. Sie flüchteten letztlich nur mit dem Laptop aus den Firmenräumen.

Die Einbrecher zerstörten laut Polizei auch mehrere Bewegungsmelder, Kameras und Festplatten des Firmenservers. Dennoch geht aus den Aufzeichnungen einer Überwachungskamera hervor, dass es sich um mindestens vier Täter gehandelt hatte, die in die Lagerhalle einbrachen.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion