Mehrere tausend Euro Schaden

Einbrecher setzten Café in Bettenhausen unter Wasser

In ein Café an der Sandershäuser Straße ist in der Nacht zu Sonntag eingebrochen worden. Die Täter sorgten zudem für eine Überschwemmung.

Einbrecher waren in einem Café an der Sandershäuser Straße Bettenhausen offenbar nicht nur auf der Suche nach Beute, sondern wollten dort auch einen Wasserschaden anrichten. Sie drehten die Wasserhähne der Spüle auf und blockierten den Abfluss, sodass das Wasser überlief.

Die Täter waren in der Nacht zu Sonntag über ein Fenster in das Café im Gebäude eines Autopflege-Service an der Ecke zur Dresdner Straße eingebrochen, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Sie durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Bevor sie mit ihrer Beute – einem Laptop und dem Wechselgeld aus der Kasse – flüchteten, drehten sie die Wasserhähne der Spüle auf. Zudem hatten sie mehrere Gefäße so in der Spüle aufgetürmt, dass das Wasser sich seinen Weg über die Arbeitsplatte und den Fußboden bahnen konnte. Es entstand Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Der Inhaber entdeckte den Einbruch und die Überschwemmung in seinem Café am Sonntag gegen 10.15 Uhr. Am Vorabend um 19 Uhr war noch alles in Ordnung gewesen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.