Vor den Augen einer Zivilstreife

Fahrer rauschte unter Drogen auf Leipziger Straße in den Gegenverkehr

Bettenhausen. Vor den Augen einer Zivilstreife der Polizei ist am Dienstagabend ein drogenberauschter Autofahrer in den Gegenverkehr gefahren.

Der 52-Jährige aus Kassel war gegen 20.15 Uhr auf der Leipziger Straße stadteinwärts unterwegs und zog seinen Kleinwagen in Höhe des Fischhauswegs plötzlich auf die Spur der Gegenrichtung.

Als die Beamten den Fahrer stoppten, gab er an, als er zuletzt auf der Straße unterwegs war, habe es noch keine Straßenbahnschienen und zwei Spuren pro Fahrtrichtung gegeben. Die Vermutung der Polizisten, dass der Fahrer keinen klaren Kopf hatte, bestätigte ein Drogentest: Dieser schlug auf THC im Urin des Mannes an.

Bei dem 24-jährigen Beifahrer entdeckten die Beamten eine Tüte mit drei Gramm Marihuana und ein Springmesser, was laut Waffengesetz nicht erlaubt ist. Beide Männer mussten mit aufs Revier. Auf sie kommen nun Strafverfahren zu. (rud)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.