Unfall an der Leipziger Straße mit rund 40.000 Euro Schaden

Fahrfehler: Tiefstehende Sonne verursachte offenbar Frontalzusammenstoß

Kassel. Die tiefstehende Sonne ist vermutlich Ursache für den schweren Frontalzusammenstoß, der am Sonntagnachmittag auf der Leipziger Straße in Bettenhausen passierte.

Dabei wurden drei Menschen verletzt. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hat der 57-jährige Unfallverursacher ausgesagt, dass er sich nur noch an die blendende Sonne und das Herunterklappen der Sonnenblende erinnern könne. 

Danach soll es auch schon gekracht haben. Da es keine Hinweise auf eine Fahruntüchtigkeit des Fahrers oder andere Ursachen, wie beispielsweise zu hohes Tempo gebe, spreche derzeit vieles für einen Fahrfehler aufgrund der Sonnenblendung.

Schwerer Unfall auf Leipziger Straße

Der 57-Jährige aus Baunatal habe gegen 14 Uhr in Höhe der Hausnummer 381 seinen Wagen plötzlich nach links in den Gegenverkehr gelenkt, wo er mit einer 39 Jahre alten Autofahrerin aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die stadtauswärts unterwegs war, frontal zusammenstieß. Beide Fahrer sowie ein sechs Jahre altes Mädchen, das im Auto der Frau saß, wurden in Krankenhäuser gebracht.

Der Gesamtschaden an beiden Autos beläuft sich auf rund 40.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.