Kripo ermittelt 

Fahrlässigkeit führte zu Großfeuer an der Eichwaldstraße in Kassel

+

Kassel. Das Großfeuer, das vor drei Wochen in Bettenhausen für einen Schaden von rund einer Million Euro gesorgt hat, wurde fahrlässig gelegt. Das teilte Polizeisprecher Jürgen Wolf am Freitag mit.

Am Mittwoch, 21. Juni, war es um kurz vor 20 Uhr zu einem Brand an der Eichwaldstraße gekommen. Kurz zuvor war im Bereich eines Holzpavillons ein Feuer ausgebrochen. Anwohner hatten noch Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternommen, konnten aber den Brand nicht unter Kontrolle bringen. 200 Einsatzkräfte hatten die ganze Nacht gegen die Flammen gekämpft.

Die Flammen griffen schließlich auf ein Gebäude mit Werkstatt und Wohnungen über. Von dort geriet auch noch eine Lagerhalle in Brand. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Eine Bewohnerin hat bei dem Feuer allerdings ihre gesamte Wohnung verloren.

Nach der Untersuchung der Brandstelle durch die Ermittler der Kriminalpolizei könne als Ursache ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. „Offenbar ist man im Bereich des Holzpavillons nicht sorgsam genug mit brennbaren Materialien umgegangen, die letztendlich das Feuer entzündeten“, so Wolf.

Das Kommissariat 11, zuständig für Brände, ermittele nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. 

Anwohnerin steht nach Brand in Kassel-Bettenhausen vor dem Nichts

Anwohnerin Silvia Schwarz steht vor dem Nichts. Der Großbrand im Kasseler Stadtteil Bettenhausen hat ihr alles genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.