Täter wollten Geldbörse stehlen

Gehbehinderte Frau ließ Trickdiebe abblitzen

Bettenhausen. Betrüger haben am Montagnachmittag in Bettenhausen versucht, eine gehbehinderte Frau mit einem Trickdiebstahl zu schädigen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Kramer befand sich die 54-jährige Frau gegen 15.45 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter an der Ochshäuser Straße. Die Frau zahlte mit einem 100 Euro-Schein, was die zwei Täter vermutlich beobachteten. Auf dem Parkplatz des Lebensmitteldiscounters wollte die 54-Jährige ihren Einkauf sowie ihre Geldbörse in ihr Fahrzeug laden.

Von hinten näherte sich ein unbekannter Mann und fragte die Frau nach einer Zwei-Euro-Münze. Die Frau sagte, dass sie solch eine Münze nicht habe. Der Unbekannte habe dennoch versucht, die Frau in ein Gespräch zu verwickeln und erzählte ihr, dass er aus Ungarn kommt.

Währenddessen näherte sich ein zweiter Täter, der der Geschädigten vermutlich die Geldbörse stehlen sollte. Da sich die Frau jedoch umdrehte, ging der zweite Täter, der sich bereits in Höhe der Fahrertür befand, zurück zu zwei weiteren Männern, die vermutlich „Schmiere“ standen. Der erste Täter bemerkte, dass aus dem Coup nun nichts werden würde und begab sich dann auch zu den übrigen Tätern. Beim Wegfahren schaute sich die Frau die Täter nochmals genau an, weshalb sie eine sehr gute Täterbeschreibung abgeben konnten.

1. Täter: Der Mann hat ein südländisches Aussehen, dunkelbrauner Teint, 40 bis 50 Jahre alt, 1,50 bis 1,60 Meter groß, braune, dunkle Augen, leicht speckiges Gesicht, schwarze Haare, die eng am Kopf anlagen, schwarzer Schnauzbart der über die Oberlippe reichte, sprach sehr unverständliches Deutsch. Der Mann trug ein mittelblaues Kurzarmhemd, dunkle Hose und schwarze Schuhe.

2. Täter: osteuropäische Erscheinung, etwa 40 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlanke Figur, verwuschelte Haare (aschblond), sprach gebrochen Deutsch. Er trug dunkle Kleidung (ausgewaschene Jacke) und hatte eine ungepflegte Erscheinung.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.