Dieb saß drogenberauscht am Steuer

In Kassel geklauter Audi auf dem Weg nach Polen gestoppt

Kassel. Kurz vor der polnischen Grenze hat die Polizei am Freitagmorgen einen in der Nacht zuvor in Kassel gestohlenen Audi A6 gestoppt.

Am Steuer saß ein 32-jähriger Mann, der obendrein noch drogenberauscht und ohne Führerschein unterwegs war.

Der Audibesitzer aus Kassel hatte seinen Wagen am Donnerstagabend an der Straße Unter dem Steinbruch in Bettenhausen geparkt. Als er am Morgen um 7 Uhr den Diebstahl bemerkte, verständigte er sofort die Polizei. Die Beamten veranlassten, wie in solchen Fällen üblich, unverzügliche eine internationale Fahndung, berichtet Polizeisprecher Jürgen Wolf.

Knapp zwei Stunden später schlug ein Kennzeichenerkennungssystem an der A4 bei Bautzen Alarm. Dort waren die Fahndungsdaten automatisiert hinterlegt. Die Ermittler der Bautzener Fahndungsgruppe nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Audi auf einem Autobahnparkplatz.

Der 32-jährige Tatverdächtige muss sich nun wegen Autodiebstahls, Fahren ohne Führerschein und unter Drogenkonsum verantworten. Zudem prüft die Polizei, ob er auch für weitere Autodiebstähle verantwortlich ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.