Zuletzt gab es oft Streit

Soll attraktiver wieder werden: Investor saniert Anlage in Bettenhausen

Aktuell wird die Außenfassade saniert: die Wohnanlage von Noratis am Birkhahnweg im Stadtteil Bettenhausen.
+
Aktuell wird die Außenfassade saniert: die Wohnanlage von Noratis am Birkhahnweg im Stadtteil Bettenhausen.

Zuletzt hatte die Wohnanlage im Birkhahnweg immer wieder für negative Schlagzeilen gesorgt. Jetzt soll die Wohngegend durch Sanierungen wieder attraktiver werden.

Grund für das negative Image waren Konflikte zwischen den Mietern, die unter anderem durch Lärmbelästigung ausgelöst wurden, aber auch, weil Bewohner immer wieder Müll abstellten. Einige der Mieter sollen in der Vergangenheit mit Schrott und Möbeln gehandelt haben. Die Noratis AG, die seit 2019 Eigentümerin der drei Mehrfamilienhäuser in Bettenhausen ist, hatte zwischenzeitlich einen Sicherheitsdienst am Birkhahnweg eingesetzt, um der Situation Herr zu werden. Man habe Abmahnungen, Kündigungen und Räumungsklagen ausgesprochen, hieß es vor gut einem Jahr.

Durch Neuvermietung habe sich jetzt die Mieterstruktur verändert, so ein Sprecher. Auch die Müllsituation habe sich verbessert, weil es vor Ort einen Hausmeisterservice gäbe. Die Aufwertung der Wohnanlage ziele darauf, das Wohnklima deutlich zu steigern. Schon jetzt zeigten sich Erfolge durch das neue Wohnkonzept.

Aktuell saniert Noratis die Fassaden der drei Häuser, wodurch die gesamte Anlage auch optisch deutlich aufgewertet werden soll. Dazu passend würden auch die Balkone und Treppenhäuser renoviert.

Aktuell steht allerdings gut ein Drittel der insgesamt 36 Wohnungen leer. Sobald die Renovierung abgeschlossen ist, sollen die Wohnungen, die zwischen 50 und 80 Quadratmeter groß sind, dann schnellstmöglich wieder vermietet werden. Das Wohngebiet sei früher vor allem bei jungen Familien sehr beliebt – auch wegen der guten Verkehrsanbindung und der Lage im Grünen. Man wolle dazu beitragen, dass sich der Birkhahnweg wieder zu einer beliebten Wohnadresse entwickele, so Noratis. Insgesamt verfügt die Wohnanlage, die 1965 erbaut wurde, über eine Mietfläche von 2400 Quadratmetern.

Die Noratis AG entwickelt deutschlandweit Bestandsimmobilien. Die Wohnungen sollen nach Aussage des Unternehmens attraktiv und bezahlbar sein. Insgesamt investiert das Unternehmen 670 000 Euro in die Anlage in Bettenhausen.  (kme)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.