Opfer leicht verletzt

Junge Räuber verletzen 23-Jährigen in Kassel

Leuchtendes Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
+
Ein 17-Jähriger wurde nach dem Überfall auf einen 23-Jährigen in Kassel festgenommen.

Ein 23-Jähriger ist am Dienstagabend gegen 22.15 Uhr auf dem Forstbachweg von zwei Räubern angegriffen worden. Bei der Fahndung wurde ein 17-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Der Komplize befindet sich noch auf der Flucht.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 23-Jährige an der Haltestelle „Lindenberg“ ausgestiegen, die Täter waren ihm gefolgt und hatten ihn angegriffen. Als das Opfer sich vehement gegen die Wegnahme seines Rucksacks zur Wehr setzte, ergriff das Duo ohne Beute die Flucht in Richtung Faustmühlenweg. Das Opfer habe leichte Verletzungen erlitten.

Die Fahndung nach den Tätern durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei führte nur wenige Minuten später zur Festnahme des 17-Jährigen im Bereich „Unter dem Steinbruch“. Sein Komplize flüchtete über die Leipziger Straße in Richtung Losse, wo sich seine Spur verliert.

Beschreibung: Er ist etwa 18 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, blonde Haare, trug eine Kapuze über dem Kopf, schwarz gekleidet, sprach akzentfrei Deutsch, mitteleuropäisches Erscheinungsbild.

Der festgenommene Jugendliche aus dem Landkreis Kassel muss sich nun wegen des versuchten Raubs verantworten.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.