Verletztes Opfer musste ins Krankenhaus

Täter droht mit Revolver: Erneut bewaffneter Überfall auf Autohändler in Kassel

+
Ob ein Zusammenhang zwischen diesem Raub und dem Überfall auf einen Gebrauchtwagenhändler am vergangenen Freitag in Bettenhausen besteht, ist derzeit noch unklar.

Schon wieder ist ein Autohändler Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Ein 43-Jähriger wurde am Mittwochvormittag in Bettenhausen überfallen.

Der Täter bedrohte ihn mit einem Revolver und erbeutete eine Aktentasche. Anschließend schlug er das Opfer mit der Waffe, bevor er die Flucht ergriff.

Gegen 11.15 Uhr habe sich der 43-jährige Autohändler aus Kassel allein in dem Bürocontainer im Ölmühlenweg, nahe der Zulassungsstelle befunden, als der maskierte Täter hereinkam und ihn bedrohte, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Bevor der Täter mit der Beute in Richtung Sandershäuser Straße durch das Gebüsch flüchtete, schlug er den 43-Jährigen noch mit dem Revolver gegen den Kopf.

Das verletzte Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber mittlerweile wieder verlassen. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung durch mehrere Streifen fehle vom Täter bislang jede Spur.

Wieder bewaffneter Überfall

Beschreibung: Der Räuber ist etwa 50 Jahre alt, 1,85 Meter groß und kräftig. Er trug eine braune Lederjacke, eine dunkelbraune Hose und braune Stiefel. Das Gesicht war mit einem Schal maskiert, außerdem trug er eine dunkle Wollmütze.

Ob ein Zusammenhang zwischen diesem Raub und dem Überfall auf einen Gebrauchtwagenhändler am vergangenen Freitag in Bettenhausen besteht, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen, so die Polizeisprecherin.

Hinweise: Tel. 0561/9100

In Kassel haben bewaffnete Räuber einen Supermarkt überfallen und die Kasserierin bedroht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.