Räuber teilen sich Jogginganzug

Tankstelle überfallen - Kasseler Polizei fahndet mit Bildern von Überwachungskamera

Bilder aus der Überwachungskamera: Wer kennt diese Männer, die sich offensichtlich einen Jogginganzug teilen? 
+
Bilder aus der Überwachungskamera: Wer kennt diese Männer, die sich offensichtlich einen Jogginganzug teilen? 

Nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Sandershäuser Straße in Bettenhausen am Sonntag, 1. Dezember, veröffentlicht die Polizei nun Fotos der beiden Täter. 

Besondere Auffälligkeit: Die Hose des ersten Täters passt offenbar zum Kapuzenpulli des zweiten Täters.

Die Männer, die sich vermutlich einen Jogginganzug geteilt haben, hatten den Verkaufsraum der Tankstelle an dem Sonntagabend gegen 22 Uhr betreten, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. 

Täter flüchteten nach Weigerung 

Sie bedrohten den Kassierer mit einer Pistole und forderten Geld. Als der Mitarbeiter sich weigerte, den Männern Geld zu geben, flüchteten die maskierten Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Agathofstraße.

Beschreibung:

Der erste Täter ist etwa 1,80 Meter groß, schlank, dunkle Steppjacke ohne Kapuze, schwarze Sturmhaube, schwarzes Basecap, schwarze Jogginghose mit breiten weißen Streifen an der Seite, schwarze Lederhandschuhe, mit Pistole bewaffnet.

Der zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß, schlank, schwarzer Kapuzenpulli mit weißem Reißverschluss und weißen Streifen an den Ärmeln, graue Jogginghose, maskiert mit einem grauen Tuch, er hatte eine grau-braune Stofftasche dabei.

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.