Hallenbad Ost wird Bürokomplex

Konkrete Pläne für ehemaliges Hallenbad an der Leipziger Straße in Kassel

+
Von Vandalismus gezeichnet: Das Hallenbad Ost an der Leipziger Straße.

Das Hallenbad Ost in Kassel soll ein Bürokomplex werden – jetzt stehen die ersten konkreten Planungen für die Umgestaltung fest.

Die Kasseler Architekten Marc Köhler, Keivan Karampour und Thomas Meyer hatten das denkmalgeschützte Hallenbad Ost im vergangenen Jahr gekauft. Sie wollen dort 2020 unter anderem mit ihrem Büro einziehen, aber auch für weitere Mieter ist noch Platz.

Das Hallenbad Ost wurde 1929 fertiggestellt und ist eines der wenigen verbliebenen Zeugnisse der Bauhaus-Epoche in Kassel. Die Fassaden sind in rotem Klinker gehalten, unterbrochen von Fensterbändern. „Unser Interesse ist es, die ursprüngliche Identität des Gebäudes zu erhalten“, sagt Architekt Marc Köhler. In die Umgestaltung der Immobilie investieren die Architekten mehrere Millionen Euro. Geplant ist im ersten Bauabschnitt die Umnutzung des Kopfteiles des ehemaligen Bades in ein Bürogebäude. 

Die frühere Schwimmhalle bleibt nach Stand der jetzigen Planungen zunächst ungenutzt. Eine temporäre Nutzung ist angedacht. Dafür werden noch Interessenten gesucht. Fassade und Dach der Halle sollen gesichert und saniert werden. „Die geänderte Nutzung macht Eingriffe in die Fassade notwendig. Gerade die Brüstungshöhe im Hochparterre von 1,60 Meter stellt uns vor Herausforderungen“, sagt Köhler.

Stil bleibt: Das Hallenbad Ost ist eines der wenigen verbliebenen Bauhaus-Zeugnisse. Foto: Karampour + Meyer /nh

Die Eingriffe wirkten sich nicht negativ auf den ursprünglichen Bauhaus-Entwurf von Fritz Graubmann aus, heißt es. Farb- und Materialkonzepte würden mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt.

Auf der östlichen Seite wurde zwischen zwei Gebäudeteilen nachträglich ein Kesselhaus mit Schornstein gebaut. Beides wird durch einen modernen zweigeschossigen Bau ersetzt. Der geplante Neubau setzt sich optisch vom Bestand ab und steht leicht hervor. Das Gebäude wird durch einen Rhythmus aus verglasten und massiven Elementen bestimmt. Das Fensterband wird im Erdgeschoss auf der West- und der Ostseite durch ein Panoramafenster unterbrochen. Eine wesentliche Änderung ist der Einbau eines Aufzugs im Foyerbereich. 

Der Kellerbereich des Kopfgebäudes wird zum Teil freigegraben, es entsteht ein direkt nutzbarer Innenhof. In diesem Bereich werden die 1,60 Meter hohen Brüstungen entfernt und bodentiefe Fenster eingesetzt. Die Planungen der Architekten sehen vor, das Kellergeschoss so aufzuwerten, damit es ebenfalls als Büro genutzt werden kann. In den Grundrissen gibt es kaum Änderungen. Soweit möglich sollen Bodenbeläge aus der Entstehung erhalten werden.

Das öffentliche Bad war 2007 wegen Bauschäden geschlossen worden. Die ungenutzte Immobilie verkam und war durch Vandalismus völlig verwahrlost. Die neuen Eigentümer haben mittlerweile das Gebäude entrümpelt, so dass die Sanierung beginnen kann.

Lost Places in Kassel: Das Hallenbad Ost bekommt neuen Eigentümer

Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Hallenbad Ost, neuer Eigentümer.Städtische Werke, KMK Projektplan kauft Bauhaus KomplexFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.