Gemälde aus ehemaliger Klinik in Bettenhausen gestohlen

Kunstraub in Kassel: Polizei sucht nach zwei Bildern mit Fischen

Aus ehemaliger Klinik gestohlen: Diese Bilder standen in einem Flur. Das Bild mit den grünen Fischen ist ein extra gefertigtes Individualstück.
+
Aus ehemaliger Klinik gestohlen: Diese Bilder standen in einem Flur. Das Bild mit den grünen Fischen ist ein extra gefertigtes Individualstück.

In Kassel sind zwei großformatige Bilder aus einer ehemaligen Klinik in Bettenhausen gestohlen worden. Die Kunstwerke haben einen Wert von 4000 Euro.

Kassel – Wenn Kunstwerke gestohlen werden, dann sind das meist spektakuläre Fälle. Erinnert man sich zum Beispiel an den Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden oder den Kunstdiebstahl im Schlossmuseum in Gotha zu DDR-Zeiten 1979. Die Bilder tauchten erst 40 Jahre später wieder auf. Auch die Kasseler Polizei ermittelt derzeit in einem Kunstdiebstahl.

Ganz so spektakulär wie der Einbruch ins Grüne Gewölbe lief der Kunstraub in Bettenhausen allerdings nicht ab. Wie die Bilder aus der ehemaligen Koch-Klinik verschwanden, ist nach wie vor unklar. Auf den zwei gerahmten Leinwänden, die der oder die Täter entwendeten, sind Fischmotive zu sehen. Auf dem einen Bild sind die Fische grün, auf dem anderen blau.

Besonders erwähnenswert ist, dass es sich bei dem Bild mit grünen Fischen in blauem Rahmen um ein Individualstück handelt, das von einer Kasseler Kunstgalerie nur ein einziges Mal angefertigt wurde. Das andere Bild mit blauen Fischen und grünem Rahmen hingegen ist in dieser Art mehrfach verkauft worden. Die Gemälde haben einen Wert von 4000 Euro.

Aus ehemaliger Klinik gestohlen: Das Bild mit den grünen Fischen ist ein extra gefertigtes Individualstück.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss der Diebstahl der beiden Bilder in der Zeit zwischen Sonntag, 18. April, 15 Uhr, und Montag, 19. April, 10 Uhr, passiert sein. Die Leinwandbilder sind mit einer Größe von 1,80 mal 1,50 Meter nicht gerade klein. So dass der Diebstahl nicht ganz unauffällig gewesen sein dürfte.

Die Kunstwerke hatten an einer Wand im Flur des Erdgeschosses des leer stehenden ehemaligen Klinikgebäudes gestanden. In dem Gebäude waren zu dem genannten Zeitpunkt verschiedene Arbeiten durchgeführt worden. Wie die Unbekannten bei dem Diebstahl genau vorgingen, ist derzeit noch völlig unklar. Das Verschwinden der beiden auffälligen Bilder ließ sich nach Angaben der Polizei bei den bisherigen Ermittlungen nicht aufklären.

Die DRK-Kliniken Nordhessen wollten sich aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht zu dem Diebstahl äußern. Mittlerweile sind sie aber auch nicht mehr Eigentümer des Gebäudes, sondern die Nassauische Heimstätte/ Wohnstadt. Das Gebäude soll im nächsten Jahr abgerissen werden. Bis 2025 sollen an der Pfarrstraße 140 Wohnungen entstehen. (Kathrin Meyer)

Wer Hinweise auf den Verbleib der Gemälde oder die Täter geben kann, meldet sich bei der Polizei unter 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.