Täter wollten Zeugen umfahren

Maskierte wollten Geldautomaten mit Lastwagen herausreißen

+

Kassel. Spektakulärer Diebstahlversuch in Bettenhausen: Fünf maskierte Männer haben am Sonntagmorgen versucht, einen Geldautomaten neben einer Spielhalle an der Sandershäuser Straße zu stehlen.

Zudem versuchten die Täter zwei Zeugen umzufahren. Deshalb ermittelt die Polizei nicht nur wegen eines versuchten schweren Diebstahls, sondern auch wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fuhren die Männer am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr mit einem VW-Bus und einem 7,5-Tonner-Lkw auf den Parkplatz der Spielhalle gegenüber der Eichwaldstraße vor. 

Mit dem Lkw fuhren sie rückwärts gegen den Geldautomaten, der im Boden verankert war. Durch die Wucht sei der Automat aus der Verankerung gerissen worden. Anschließend wollten die Diebe den Geldautomaten in den VW-Bus einladen. 

Allerdings seien sie dabei von zwei Zeugen gestört worden. Darauf wurden die Täter rabiat. Laut Polizei fuhren sie mit dem Lkw gegen die Hauswand, an der sich die Zeugen aufhielten. Die beiden Personen hätten sich nur mit einem Sprung in den Hausflur retten können. Der Lkw krachte schließlich gegen die Tür, die neben der Fassade beschädigt wurde, aber schließlich standhielt. 

Da der Zugang zum Haus den Tätern verwehrt blieb, versuchten sie über ein rückwärtiges Fenster in das Haus einzusteigen. Als sie aber bemerkten, dass die Polizei unterwegs war, flüchteten sie mit den anderen Tätern über die Lossestraße stadteinwärts. Den Geldautomaten sowie die beiden Fahrzeugen, die beide als gestohlen gemeldet worden sind, ließen sie am Tatort zurück. Die fünf Täter konnten nur vage beschrieben werden: Sie seien alle dunkel gekleidet gewesen, haben unterschiedliche Größen und unterschiedliche Staturen gehabt. Sie waren alle maskiert und nutzten eine bislang unbekannte Sprache.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war der VW-Bus im Bereich der Lilienthalstraße 5 von einem Firmengelände gestohlen worden. Der Besitzer hatte ihn am Samstagabend dort abgestellt. Er dürfte in der Nacht zum Sonntag, möglicherweise kurz vor der Tat, entwendet worden sein. Auch wenn anzunehmen ist, dass der Lkw, der in der Straße „Am Sälzerhof“ seit Freitagnachmittag am Straßenrand abgestellt war, ebenfalls unmittelbar vor der Tat entwendet wurde, steht die Diebstahlszeit nicht genau fest. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.