Nach Überfall auf Spielothek „CR Casino Royale“ Belohnung ausgesetzt

Kassel. Eine Belohnung von 2000 Euro hat der Betreiber der Spielothek „CR Casino Royale“ an der Sandershäuser Straße 85 in Kassel für Hinweise ausgesetzt, die zur „Ergreifung und Verurteilung der Täter“ führen, die am 11. Oktober die Spielhalle überfallen und ausgeraubt hatten.

Diese Belohnung sei ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftätern gehöre, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Drei Männer hatten in den frühen Morgenstunden am Samstag, 11. Oktober, gegen 4 Uhr einen 47-jährigen Angestellten in den Betriebsräumen der Spielhalle von hinten überwältigt, sodass er gegenüber der Polizei nur sehr vage Angaben zu den Tätern machen konnte. Bei ihnen soll es sich möglicherweise um Osteuropäer gehandelt haben.

Zuvor waren von den Tätern diverse Überwachungseinrichtungen in Casino außer Betrieb gesetzt worden. Den 47-Jährigen hatten sie gefesselt, geknebelt und die Augen verbunden. Zur Höhe der Beute macht die Polizei keine Angaben.

Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/910-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.