Wohnungsbauprojekt in Bettenhausen in der Diskussion

Salzmann: Klage vom BUND droht - Investor will im Herbst anfangen zu bauen

+
Umbau ist geplant: Investor Rossing will noch dieses Jahr mit den Arbeiten beginnen.

Beim Industriedenkmal Salzmann-Fabrik in Kassel sollen die Bauarbeiten im Herbst starten. Damit ist man allerdings ein Jahr hinter dem ursprünglichen Plan.

Sowohl der Bad Hersfelder Investor Dennis Rossing wie auch Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) sind aber weiter optimistisch, dass es diesmal mit dem Umbau klappt.

Für 80 Millionen Euro sollen 500 Wohnungen und ein Hotel entstehen. Eine angedrohte Klage des BUND könnte aber für Verzögerungen sorgen.

Ein Bauantrag für das Großprojekt wurde noch nicht gestellt. „Wir müssen erst darauf warten, dass der Bebauungsplan rechtskräftig ist. Ich rechne damit, dass dies in acht Wochen soweit ist“, so der Investor. Auch die Stadt geht davon aus, dass nach der Sommerpause die rechtliche Grundlage steht.

Wenn der Bauantrag dann gestellt ist, dauert es in der Regel aber noch Monate, bis darüber entschieden ist. Rossing will sich davon in seiner Zeitplanung nicht beirren lassen. „Auch ohne Baugenehmigung können wir auf Basis des Bebauungsplans bereits mit Umbauten am Bestandsgebäude beginnen“, so der Investor, der seit 2004 versucht, das Areal zu entwickeln. Die darüber hinaus geplanten Wohngebäude auf dem ehemaligen Industrieareal könnte Rossing aber erst bauen, wenn eine Baugenehmigung vorliegt. Zudem muss er nach Auskunft der Stadt zuerst ein Parkhaus errichten, damit er die nötigen 600 Parkplätze nachweisen kann.

Aber auch wenn der Bauantrag zeitnah der Stadt vorliegt, könnte das Projekt ins Stocken geraten. Der Naturschutzverband BUND hat mit Klage gedroht. Es geht um den Bebauungsplanentwurf, der auch den Naturschützern wegen eventueller Einwände vorgelegt wurde. Der BUND hat bemängelt, dass sich darin keine aktuellen Untersuchungen zur Fledermaus- und Reptilienpopulation auf dem Areal befunden hätten. „Dies ist ein Verfahrensfehler“, so Stefan Bitsch, Geschäftsführer des BUND. Stadtbaurat Nolda spricht indes von einem einwandfreien Verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.