Bei McDonald's zu einer Spritztour eingeladen

Schwerer Unfall auf Dresdner Straße: Fahrer ließ schwer verletzten Beifahrer zurück

+
Total demoliert: Bei dem Unfall wurde der 20-jährige Beifahrer in dem Volvo eingeklemmt. Der Fahrer ließ den Verletzten, der er zuvor auf eine Spritztour eingeladen hatte, hilflos zurück. 

Kassel. Eine spontane Spritztour im Auto eines Fremden nahm für einen 20-Jährigen aus Söhrewald ein böses Ende: Nach einem Unfall auf der Dresdner Straße ließ der Fahrer ihn schwer verletzt in dem Autowrack zurück und flüchtete.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Die beiden Männer hatten sich am späten Mittwochabend im McDonald’s an der Dresdner Straße in Bettenhausen kennengelernt. Sie kamen ins Gespräch über Autos. Der etwa 30 Jahre alte bärtige Mann lud den 20-Jährigen dann spontan auf eine Probefahrt in seinem Volvo S70 ein.

Die beiden fuhren auf der Dresdner Straße in Richtung Innenstadt. Etwa 200 Meter vor der Kreuzung Scharnhorststraße kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und stieß gegen die rechte Leitplanke, wie die Polizei bei der Auswertung der Unfallspuren herausfand. Der Wagen wurde zurückgeschleudert, krachte hundert Meter weiter abermals in die Leitplanke und kam dort total demoliert zum Stehen.

Statt sich um den schwer verletzten Beifahrer zu kümmern, flüchtete der Fahrer zu Fuß von der Unfallstelle. Ein Bekannter des 20-Jährigen, der ihm während der Spritztour mit dem Volvofahrer gefolgt war, entdeckte wenig später das Autowrack und alarmierte die Polizei.

Die Feuerwehr befreite den im Auto eingeklemmten Verletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus. Er erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Die Suche nach dem flüchtigen Autofahrer blieb bislang erfolglos. Das Problem: An dem Volvo waren die Kennzeichen eines anderen Autos angebracht, sodass die Ermittler bei der Suche nach dem Fahrzeughalter nicht weiterkamen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner.

Gegen den Volvofahrer wird wegen Unfallflucht, unterlassener Hilfeleistung und Urkundenfälschung ermittelt.

Beschreibung des gesuchten Fahrers:etwa 30 Jahre alt, 1,90 Meter groß, Vollbart, sportlich-muskulöse Figur, bekleidet mit Jeanshose und rot-kariertem Holzfällerhemd, bunte Schuhe.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.