31-Jähriger angefahren

Unfall auf Dresdner Straße in Kassel: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Kassel. Ein 31-Jähriger aus Kassel schwebt nach einem Unfall auf der Dresdner Straße in der Nacht zu Montag in Lebensgefahr.

Der Mann war beim Überqueren einer Fußgängerampel von einem Auto angefahren worden. Unklar ist noch, ob der Fahrer oder der Fußgänger eine rote Ampel missachtet hatten. Die Polizei hat einen Gutachter eingeschaltet, um den Unfallhergang zu klären.

Der Unfall passierte gegen 0.40 Uhr an der Kreuzung Dresdner Straße/ Sandershäuser Straße. Ein 20-Jähriger aus Kassel war mit seinem Mercedes aus Richtung der Osterholzstraße auf der Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs. Mit im Wagen saßen ein 18- und ein 19-Jähriger. Nachdem der Autofahrer über die Kreuzung gefahren war, prallte er im Bereich der Fußgängerfurt frontal gegen den 31-jährigen Fußgänger. Dieser hatte den Überweg nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei von der Fahrbahnmitte aus in Richtung Niestetal betreten.

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampel in Betrieb. Ob der Fußgänger oder der Autofahrer die Kreuzung bei Rot überquert hatten, konnte noch nicht geklärt werden. Der stark beschädigte Wagen des 20-Jährigen wurde für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Weil sich Hinweise auf eine Alkoholisierung des schwer verletzten Fußgängers ergaben, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.