Verkehr auf Leipziger Straße in Kassel läuft wieder

Straßenbahn kollidiert mit Auto: Fahrer stirbt - Polizei sucht Fahrgäste als Zeugen

Unfall in Kassel: Auto kollidiert mit Straßenbahn
+
Tragischer Unfall auf der Leipziger Straße in Kassel: Ein Auto war mit einer Straßenbahn zusammen gestoßen - der Fahrer stirbt an der Unfallstelle.

Tragischer Unfall in Kassel: Ein Auto kollidiert mit einer Straßenbahn - der Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen des Unfalls.

  • Tragischer Unfall in Kassel am Dienstag, 22.09.2020.
  • Ein Auto ist mit einer Straßenbahn kollidiert - der Fahrer stirbt.
  • Die Leipziger Straße in Kassel ist aktuell voll gesperrt.

Update vom Dienstag, 22.09.2020, 15.05 Uhr: Der tödliche Unfall zwischen einem Auto und einer Straßenbahn auf der Leipziger Straße in Kassel hat am Dienstagmorgen für erhebliche Behinderungen im Verkehr gesorgt.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Leipziger Straße bis gegen 12 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt - seit dem Nachmittag können auch die Bahnen der KVG die Unfallstelle wieder passieren. Laut Pressesprecherin Heidi Hamdad könne es allerdings noch etwas dauern, bis die Bahnen wieder fahrplanmäßig verkehren.

Update vom Dienstag, 22.09.2020, 12.55 Uhr:  Nach dem schweren Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto am Dienstagmorgen (22.09.2020) auf der Leipziger Straße in Kassel, bei dem der Fahrer des Wagens tödlich verunglückt ist, hat die Polizei nun weitere Details bekannt gegeben und sucht dringend die Fahrgäste als Zeugen.

Demnach handelt es sich bei dem Autofahrer um einen 82-jährigen Mann aus Kassel. Wie die Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war er gegen 9 Uhr mit einem Skoda Fabia auf der Leipziger Straße stadtauswärts unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 90 soll er nach Zeugenangaben gewendet haben und dabei auf die Straßenbahngleise gefahren sein, um anschließend stadteinwärts weiterzufahren.

Bei diesem Wendemanöver sei dann sein Auto im Bereich der Fahrerseite von der von hinten kommenden Straßenbahn der Linie 8 frontal erfasst worden. Der 82-Jährige wurde von Rettungskräften aus dem beschädigten Auto befreit. Doch trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die Leipziger Straße war nach dem Unfall bis 12 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt - es kam zu massiven Behinderungen.

Der 36-jährige Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und wurde zunächst in einem Rettungswagen behandelt und anschließend von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Sachschaden wird von den Beamten auf 50.000 Euro an der Straßenbahn und 15.000 Euro am Pkw geschätzt.

Tödlicher Unfall in Kassel: Leipziger Straße bis 12 Uhr voll gesperrt - Zeugen gesucht

In die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang wurde ein Gutachter eingebunden. Der Skoda wurde sichergestellt. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme musste die Leipziger Straße bis etwa 12 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen des Straßenverkehrs und im ÖPNV

Beim Eintreffen der Polizei waren die Fahrgäste der Straßenbahn nicht mehr vor Ort. Deshalb können die Beamten aktuell auch nicht ausschließen, ob weitere Personen durch den Unfall möglicherweise Verletzungen davongetragen haben. Da der Unfallhergang noch unklar ist, bittet die Polizei die Fahrgäste sich dringend als Zeugen zu melden. Kontakt: Tel. 0561 /9100..

Tödlicher Unfall in Kassel: Behinderungen im Straßenverkehr und beim ÖPNV

Update vom Dienstag, 22.09.2020, 11.10 Uhr: Ein Mann ist bei einer Kollision seines Wagens mit einer Straßenbahn der Linie 8 auf der Leipziger Straße in Kassel am Dienstagmorgen (22.09.2020) tödlich verunglückt. Die Unfallursache ist noch unklar - die Polizei ermittelt.

Die Leipziger Straße ist aktuell in beiden Richtungen voll gesperrt. Davon betroffen sind auch die Straßenbahnen der KVG - die Tramstrecke in das Lossetal bis Hessisch Lichtenau ist betroffen, wie Pressesprecherin Heidi-Hamdad mitteilt. Demnach hätten drei Straßenbahnen nach dem Unfall die Lossetalstrecke nicht verlassen können. Sie pendeln aktuell zwischen Hessisch Lichtenau und der Wendeschleife in der Leipziger Straße in Kassel. Bahnen aus Richtung Innenstadt fahren nur bis zum Platz der deutschen Einheit und von dort wieder zurück. Ein Bus pendelt als Ersatzverkehr zwischen der Haltestelle Kaufungen-Papierfabrik und dem Platz der deutschen Einheit. Wann die Strecke für Bahnen wieder freigegeben werden kann, steht noch nicht fest.

Unfall in Kassel: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Straßenbahn

Erstmeldung am Dienstag, 22.09.2020, 9.37 Uhr: Kassel - Zu dem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto ist es am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr auf der Leipziger Straße in Höhe der Melsunger Straße gekommen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen, ist der Autofahrer noch an der Unfallstelle gestorben, wie Beamte der Polizeistation Ost berichten.

Die Insassen der Straßenbahn sollen bei dem Unfall unverletzt geblieben sein, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Zum Unfallhergang liegen derzeit noch keine Informationen vor. Die Ermittlungen laufen. Aufgrund des Unfalls ist die Leipziger Straße im Bereich der Unfallstelle momentan komplett gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Wir berichten weiter. (use/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.