Dänisches Bettenlager eröffnet

Bürohaus der Firma Jordan steht vor Fertigstellung

+
Als Nächstes kommen noch die Parkplätze: Bettenlager-Filialleiter Dennis Niemeyer (links) und Bauherr Jörg Ludwig Jordan vor dem Neubau an der Niederzwehrener Bahnbrücke.

Niederzwehren. Das Büro- und Geschäftshaus der Holzhandelsfirma W. & L. Jordan an der Frankfurter Straße 174 geht seiner Vollendung entgegen: Am Montag eröffnet die Firma Dänisches Bettenlager ihr neues Domizil in dem Gebäude.

An der rückwärtigen, zum Töpfenhofweg hin gelegenen Seite ist bereits der Getränkemarkt Hahn eingezogen, der bereits vorher auf dem Grundstück ansässig war.

Seit dem vergangenen Sommer ist nahe der Niederzwehrener Eisenbahnbrücke der Neubau emporgewachsen, in den bis Ostern fünf Firmen mit insgesamt 70 Mitarbeitern ihre Räume beziehen sollen.

Die Firma Jordan als Bauherrin wird 1000 der 3700 Quadratmeter Nutzfläche mit ihrer Verwaltung belegen. Wie es sich für das Geschäftsfeld von Jordan gehört, sind die Außenwände des Hauses komplett in Holztafelbauweise ausgeführt und mit hölzernen Fassadenelementen verkleidet. Laut Firmenchef Jörg Ludwig Jordan kamen insgesamt 1000 Kubikmeter des klimaschonenden Baumaterials zum Einsatz. 4,5 Millionen Euro hat die Firma Jordan an dem Standort gegenüber dem Hauptsitz am Bahnhof Niederzwehren investiert.

Als weitere Mieter ziehen eine Werbeagentur und ein Werbemittelvertrieb ein, die bereits Räume im Vorgängerbau hatten, welcher im Frühjahr 2012 vor Beginn der Neubauarbeiten abgerissen wurde. Auch die Berufskrankenkasse Wirtschaft & Finanzen mit Sitz in Melsungen siedelt sich mit einem zusätzlichen Kasseler Standort in den Räumen an.

In den nächsten Monaten werden die Außenanlagen noch fertiggestellt: Von der Frankfurter Straße her wird es 23 Parkplätze geben, die hauptsächlich von Kunden des Dänischen Bettenlagers genutzt werden können.

Am bisherigen Standort an der Frankfurter Straße 293 konnte die Filialkette solche Parkmöglichkeiten nicht bieten. Weitere 64 Parkplätze, die dem Gebäude zugeordnet sind, werden im Bereich des Töpfenhofweges hinzukommen.

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.