Bewaffneter Mann überfällt Kasseler Spielhalle

Kassel. Eine Spielothek in der Fünffensterstraße in Kassel hat am Montagabend ein etwa 25 Jahre alter Mann überfallen. Dabei erbeutete er Bargeld und entkam unerkannt. Erst vor einem Monat war in Kassel eine Spielhalle ausgeraubt worden.

Der Täter betrat die Spielhalle laut Polizei am Montag gegen 20.15 Uhr und ging direkt hinter den Kassentresen zur Spielhallenaufsicht. Er bedrohte diese mit einem Messer und forderte die Heraugabe des Bargeldes. Der Täter griff dann selbst in die geöffnete Schublade und nahm Geldscheine und mehrere Rollen Münzgeld an sich. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Zur Tatzeit befanden sich zwei Kunden in der Spielothek, die jedoch mit dem Rücken zum Geschehen saßen und von dem Raub nichts mitbekamen. 

Lesen Sie auch:

- Bewaffneter Raubüberfall: Maskierter Täter überfällt Spielothek in Kassel

Bei dem Täter handelt es sich nach Zeugenaussagen um einen etwa 25 Jahre alten Mann. Er soll 1,80 Meter groß sein und eine athletische Figur haben. Auffallend waren demnach seine stechend blauen Augen. Zur Tatzeit war der Täter mit einem schwarzen Pullover und einer grauen oder bräunlichen Hose bekleidet. Zur Maskierung trug der Mann eine schwarze Sturmhaube. An den Händen erkannte der Zeuge schwarze Handschuhe. Bewaffnet war der Täter mit einem Messer mit langer Klinge.

Hinweise an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100. (rpp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.