Bewaffneter Räuber überfiel McDonalds

Kassel. Ein bewaffneter Räuber hat in der Nacht zum Donnerstag die McDonalds-Filiale im Bahnhof Wilhelmshöhe überfallen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatte um 23 Uhr der Schnellimbiss an der Ladengalerie des IC-Bahnhofes seine Türen geschlossen.

Etwa gegen 23.45 Uhr beabsichtigte einer der beiden Mitarbeiter, den Müll nach draußen zu stellen. Dazu öffnete er die Eingangstür und verschloss sie wieder hinter sich. Bei seiner Rückkehr schloss er die Eingangstür erneut auf und betrat den Schnellimbiss, um eine weitere Müllladung abzuholen. Diesen Moment hatte der maskierte Täter abgewartet, um dem Mitarbeiter in den Laden zu folgen und die zwei Angestellten im Büro mit einer Pistole zu bedrohen.

Mit den Worten „Ich will das Geld“ habe er die beiden gezwungen, die Tageseinnahmen in eine von ihm mitgebrachte Tasche zu packen. Dabei beschränkte sich der Räuber auf die Geldscheine.

Nach Angaben der Opfer zückte der Täter ein Pfefferspray, das er gegen die beiden einsetzte. Deren Augen wurden dabei gereizt. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute.

Beschreibung: Der Mann ist etwa 1,75 Meter groß, schlank, kräftige Gestalt, südländischer Teint, er sprach akzentfrei Deutsch. Er soll mit einer dunklen Sturmhaube mit Sehlöchern maskiert gewesen sein. Zudem soll er einen dunklen Kapuzenpulli mit Logo auf der linken Brustseite, eine dunkle Hose, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle und weiße Handschuhe getragen haben. Bei der mitgebrachten Tasche soll es sich um eine schwarze Sporttasche mit weißem Logo oder weißer Aufschrift gehandelt haben. Die Pistole soll silber mit schwarzem Griff gewesen sein. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.