Bewaffneter Raubüberfall auf Reformhaus am Bebelplatz

Kassel. Mittwochabend gegen 18.40 Uhr hat ein bislang unbekannter Mann das Reformhaus am Bebelplatz in Kassel überfallen. Laut Polizei forderete der bewaffnete Mann die beiden Verkäuferinnen auf, ihm den Kasseninhalt zu geben. Der Unbekannte erbeutete mehrere hundert Euro.

Die beiden weiblichen Angestellten beschreiben den Täter wie folgt: Deutscher, cirka 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1, 70 Meter groß, normale Gestalt, beigefarbene Wollmütze ohne Bommel mit einem hellblauen und einem hellgrünen Streifen, kurz geschnittener dunkelblonder Vollbart. Er trug eine Hornbrille mit dunklem eckigen Gestell und einen grünlichen Blouson. Der Täter sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Das geraubte Geld in Höhe von mehreren hundert Euro verstaute der Unbekannte in einem hellen Leinenbeutel.

Aus welcher Richtung der Täter gekommen und in welche Richtung er geflüchtet ist, ist bisher nicht bekannt.

Die beiden 46 und 42 Jahre alten Angestellten wurden -zumindest körperlich- nicht verletzt.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (eul)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.