Immenser Schaden

Brand in Kassel: Bewohner versucht Feuer zu löschen – und wird verletzt

100.000 Euro Schaden: Am Sonntag (10.10.2021) brannte dieser Dachstuhl im Stadtteil Nordshausen.
+
100.000 Euro Schaden: Am Sonntag (10.10.2021) brannte dieser Dachstuhl im Stadtteil Nordshausen.

In Kassel ereignet sich ein Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses. Dabei wird ein Bewohner verletzt.

Kassel - Bei einem Dachstuhlbrand in Stadtteil Nordshausen wurde am Sonntagmittag (10.10.2021) ein 44-jähriger Bewohner verletzt. Er wurde mit Brandverletzungen an der Hand in ein Krankenhaus gebracht. Diese hat er sich offensichtlich bei Löschversuchen zugezogen.

Nach Angaben von Hans-Hermann Finke, Einsatzleiter bei der Feuerwehr, waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 2 und die Freiwilligen Feuerwehr Kassel-Nordshausen gegen 12.50 Uhr zu dem Brand in dem Wohnhaus in die Straße Gänseweide gerufen worden. Parallel wurden von der Leitstelle Kassel zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Brand in Kassel: Übergreifen der Flammen konnte verhindert werden

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine Rauchentwicklung im Bereich des Dachfirstes festgestellt werden. Alle Bewohner des Hauses hatten dies bereits verlassen. Das Feuer wurde im Spitzboden des Hauses vermutet. Durch das Öffnen der Dachhaut über eine Drehleiter im vorderen Bereich und ein angebautes Flachdach im hinteren Bereich sei das Übergreifen des Feuers auf das Innere des Gebäudes verhindert worden. Um sicherzugehen, dass sich keine Glutnester mehr unter der Dachhaut befanden, wurde diese großflächig aufgenommen und kontrolliert.

Aus Sicherheitsgründen wurde eine Brandnachschau gemacht. Der Sachschaden an dem Haus, das weiterhin bewohnbar ist, beläuft sich nach ersten Schätzungen der Kripo auf 70 000 Euro, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Derzeit gehe man davon aus, dass der Brand vermutlich fahrlässig bei Abdichtungsarbeiten mit einem Bunsenbrenner verursacht wurde. Die sofort eingeleiteten Löschversuche des Bewohners verliefen erfolglos, sodass sich das Feuer im weiteren Verlauf auf den gesamten Dachstuhl ausgebreitet hatte. Eine vorsätzliche Brandstiftung könne ausgeschlossen werden. (use)

Erst vor Kurzem geriet ein Wohnhaus in Kassel in Brand. Dabei ist ein enormer Schaden entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.