Zeugen gesucht

Bewohner erwischte Einbrecher

Kassel. Der Bewohner eines Einfamilienhauses in Kirchditmold hat am Sonntagmorgen einen Unbekannten beim Versuch ertappt, in sein Haus einzubrechen.

Der Täter hatte mit einer Standluftpumpe versucht, die Scheibe einer Balkontür einzuschlagen. Als diese ihn erwischten, entschuldigte sich der Täter und ergriff samt Luftpumpe die Flucht.

Die Polizei sei gegen 6.20 Uhr von dem Hausbewohner zu dem Einfamilienhaus in der Straße „Oberbinge“ gerufen worden, teilt Sprecher Matthias Mänz mit. Von dem Täter fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur. Auch die Fahndung nach dem unbekannten Mann, der nach Angaben des Zeugen einen berauschten Eindruck machte, führte nicht zu dessen Festnahme.

Beschreibung: Der Täter soll etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt sein. Es handele sich um einen schlanken Mann mit mitteleuropäischem Äußeren, Dreitagebart und dunklen, schulterlangen und zum Zopf gebundenen „Dreadlocks“. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose. Zudem hatte er einen dunklen Rucksack dabei.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.